Zurück
Maledetto Modigliani - Tiroler Landestheater
Theater / Musical
Theater / Musical

Maledetto Modigliani - Tiroler Landestheater

BESCHREIBUNG

Das Hauptthema seiner Kunst war der Mensch, seine Aktgemälde wurden zum gesellschaftlichen Skandal, inspiriert wurde er von der Renaissance ebenso wie von der populären afrikanischen Kunst seiner Zeit: Amedeo Clemente Modigliani (1884–1920) war ein Ausnahmekünstler. Während seines Lebens hatte er nur wenig Erfolg, erst nach seinem Tod erreichte er größere Popularität – zusätzlich angefeuert durch die geheimnisvolle Aura, die ihn umgab. Denn die spärlichen Informationen über Modiglianis Leben beruhen auf nur wenigen verbürgten Dokumenten, sodass es nach seinem viel zu frühen Tod – er starb mit 35 Jahren an Tuberkulose – zur Legendenbildung kam.

Das Leben dieses Künstlers wird Lara Brandi auf die Bühne bringen. Seit 2014 ist sie Tänzerin der Tanzcompany Innsbruck und durch zahlreiche Hauptrollen bekannt. Jetzt erweitert sie ihre künstlerische Aktivität und wird als Regisseurin und Choreografin tätig. „Die Chance, meine Vision von Modigliani mit unserem ‚hungrigen‘ und hingebungsvollen Publikum zu teilen, mit ihm auf eine Reise durch das Leben eines so ikonischen Künstlers zu gehen, erfüllt meine Seele mit Begeisterung und Freude. Modì hat mich schon immer fasziniert: sein künstlerischer Ausdruck – so leidenschaftlich, raffiniert und gequält zugleich –, sein kurzes Leben, getrieben von Liebe, Instinkt und dieser essentiellen Prise Wahnsinn. Wer möchte nicht für eine Nacht in die Bohème-Jahre eines Paris katapultiert werden, in dem es nur so wimmelt von Kunst, Spaß, Verderben, in dieses brodelnde und manchmal traurige Leben?“

Man ist nur lebendig, wenn man weiß, dass man lebt. AMEDEO MODIGLIANI

Uhrzeit

Beginn: 18.12.2022 19:30 Uhr

VERANSTALTUNGSORT

Kammerspiele (Haus der Musik Innsbruck)
Universitätsstr.1, Eingang Rennweg, 6020 INNSBRUCK
Zum Ticketshop

BESCHREIBUNG

Das Hauptthema seiner Kunst war der Mensch, seine Aktgemälde wurden zum gesellschaftlichen Skandal, inspiriert wurde er von der Renaissance ebenso wie von der populären afrikanischen Kunst seiner Zeit: Amedeo Clemente Modigliani (1884–1920) war ein Ausnahmekünstler. Während seines Lebens hatte er nur wenig Erfolg, erst nach seinem Tod erreichte er größere Popularität – zusätzlich angefeuert durch die geheimnisvolle Aura, die ihn umgab. Denn die spärlichen Informationen über Modiglianis Leben beruhen auf nur wenigen verbürgten Dokumenten, sodass es nach seinem viel zu frühen Tod – er starb mit 35 Jahren an Tuberkulose – zur Legendenbildung kam.

Das Leben dieses Künstlers wird Lara Brandi auf die Bühne bringen. Seit 2014 ist sie Tänzerin der Tanzcompany Innsbruck und durch zahlreiche Hauptrollen bekannt. Jetzt erweitert sie ihre künstlerische Aktivität und wird als Regisseurin und Choreografin tätig. „Die Chance, meine Vision von Modigliani mit unserem ‚hungrigen‘ und hingebungsvollen Publikum zu teilen, mit ihm auf eine Reise durch das Leben eines so ikonischen Künstlers zu gehen, erfüllt meine Seele mit Begeisterung und Freude. Modì hat mich schon immer fasziniert: sein künstlerischer Ausdruck – so leidenschaftlich, raffiniert und gequält zugleich –, sein kurzes Leben, getrieben von Liebe, Instinkt und dieser essentiellen Prise Wahnsinn. Wer möchte nicht für eine Nacht in die Bohème-Jahre eines Paris katapultiert werden, in dem es nur so wimmelt von Kunst, Spaß, Verderben, in dieses brodelnde und manchmal traurige Leben?“

Man ist nur lebendig, wenn man weiß, dass man lebt. AMEDEO MODIGLIANI