Zurück
Fantasieren auf fünf Klavieren
Klassik
Klassik

Fantasieren auf fünf Klavieren

BESCHREIBUNG

Einen Pianisten an einem einzigen Abend auf fünf verschiedenen Instrumenten spielen zu hören, ist eine wahre Seltenheit. Das Erleben des authentischen Klanges unterschiedlicher Werke auf den zeitlich dazugehörigen Instrumenten ist einmalig. Alexander Melnikov, der musik+ 2016 mit Mozart und 2018 mit allen „Präludien und Fugen“ Schostakowitschs fesselte, führt vom Barock über die Klassik und Romantik bis ins 20. Jahrhundert. Was diese Kompositionen gemeinsam prägt, ist ihre Form: die „Fantasie“ – im Barock formal frei und auf strenge Regeln verzichtend, in der Romantik bereits auskomponierter und gefühlsbetont. Beginnend mit der „Chromatischen Fantasie und Fuge BWV 903“ von J.S. Bach sind Fantasien u.a. von Mozart, Mendelssohn-Bartholdy und Chopin auf einem Cembalo, auf Nachbauten von Walter- und Graf-Flügeln, sowie auf einem Original-Hammerflügel von Ignaz Pleyel aus dem Jahr 1848 zu hören. Ein Abend des Entdeckens!

J.S. BACH, C.P.E. BACH, MOZART, MENDELSSOHN-BARTHOLDY, CHOPIN, SKRJABIN, SCHNITTKE

Alexander Melnikov – Klaviere

Uhrzeit

Beginn: 22.02.2023 20:00 Uhr

VERANSTALTUNGSORT

Haus der Musik
Universitätsstraße 1, 6020 INNSBRUCK
in Google Maps anzeigen
Zum Ticketshop

BESCHREIBUNG

Einen Pianisten an einem einzigen Abend auf fünf verschiedenen Instrumenten spielen zu hören, ist eine wahre Seltenheit. Das Erleben des authentischen Klanges unterschiedlicher Werke auf den zeitlich dazugehörigen Instrumenten ist einmalig. Alexander Melnikov, der musik+ 2016 mit Mozart und 2018 mit allen „Präludien und Fugen“ Schostakowitschs fesselte, führt vom Barock über die Klassik und Romantik bis ins 20. Jahrhundert. Was diese Kompositionen gemeinsam prägt, ist ihre Form: die „Fantasie“ – im Barock formal frei und auf strenge Regeln verzichtend, in der Romantik bereits auskomponierter und gefühlsbetont. Beginnend mit der „Chromatischen Fantasie und Fuge BWV 903“ von J.S. Bach sind Fantasien u.a. von Mozart, Mendelssohn-Bartholdy und Chopin auf einem Cembalo, auf Nachbauten von Walter- und Graf-Flügeln, sowie auf einem Original-Hammerflügel von Ignaz Pleyel aus dem Jahr 1848 zu hören. Ein Abend des Entdeckens!

J.S. BACH, C.P.E. BACH, MOZART, MENDELSSOHN-BARTHOLDY, CHOPIN, SKRJABIN, SCHNITTKE

Alexander Melnikov – Klaviere