Zurück
"Da Haftlmacher"
"Da Haftlmacher"
Theater / Musical
Theater / Musical

"Da Haftlmacher"

BESCHREIBUNG

Die Heimatbühne Kössen lädt ein zum diesjährigen Saisonstück "Da Haftlmacher"

Komödie in 3 Akten von Peter Landstorfer.



Der Pfarrer findet auf dem Altar ein kleines Holzkästchen, in

dem sich 200.000 befinden. Diese stammen vom

verstorbenen Haftlmacher, der gerade erst beerdigt wurde.

In dem Kästchen befindet sich auch ein Brief vom

Haftlmacher, in dem er seine Freunde zu einem Wettstreit

zwischen den Frauen und den Männern aufruft. Diejenige

der beiden Parteien, die gewinnt, bekommt das Geld,

gewinnt keine, bekommt das Geld der Herr Pfarrer für die

Armen der Gemeinde. Eigentlich erscheinen die

Bedingungen, die man erfüllen muss, um an das Geld zu

kommen, einfach lösbar. Sowohl die Frauen als auch die

Männer sind siegessicher. Doch im Laufe der Zeit stellen

sich immer mehr Schwierigkeiten ein, so dass bei allen

immer mehr Zweifel an der Machbarkeit auftreten. Aus dem

fairen Wettkampf wird ein gegenseitiges Belauern und

Misstrauen, letztendlich ist man sogar zur Täuschung des

Pfarrers bereit. Doch da greift der verstorbene Haftlmacher

zum Entsetzen aller selber in den Wettkampf ein…

Uhrzeit

Beginn: 21.10.2022 20:00 Uhr

VERANSTALTUNGSORT

Veranstaltungszentrum Kaiserwinkl
Postweg 6a, 6345 KÖSSEN
in Google Maps anzeigen

Tickets & Preise

Kartenvorverkauf: Volksbank in Kössen, Kegelbahn VZK Restkarten an der Abendkasse

Veranstalter

Heimatbühne Kössen

BESCHREIBUNG

Die Heimatbühne Kössen lädt ein zum diesjährigen Saisonstück "Da Haftlmacher"

Komödie in 3 Akten von Peter Landstorfer.



Der Pfarrer findet auf dem Altar ein kleines Holzkästchen, in

dem sich 200.000 befinden. Diese stammen vom

verstorbenen Haftlmacher, der gerade erst beerdigt wurde.

In dem Kästchen befindet sich auch ein Brief vom

Haftlmacher, in dem er seine Freunde zu einem Wettstreit

zwischen den Frauen und den Männern aufruft. Diejenige

der beiden Parteien, die gewinnt, bekommt das Geld,

gewinnt keine, bekommt das Geld der Herr Pfarrer für die

Armen der Gemeinde. Eigentlich erscheinen die

Bedingungen, die man erfüllen muss, um an das Geld zu

kommen, einfach lösbar. Sowohl die Frauen als auch die

Männer sind siegessicher. Doch im Laufe der Zeit stellen

sich immer mehr Schwierigkeiten ein, so dass bei allen

immer mehr Zweifel an der Machbarkeit auftreten. Aus dem

fairen Wettkampf wird ein gegenseitiges Belauern und

Misstrauen, letztendlich ist man sogar zur Täuschung des

Pfarrers bereit. Doch da greift der verstorbene Haftlmacher

zum Entsetzen aller selber in den Wettkampf ein…