Zurück
DIAMETRALE: Teuflische Brüste (Doris Wishman, US 1974)
DIAMETRALE: Teuflische Brüste (Doris Wishman, US 1974)
DIAMETRALE: Teuflische Brüste (Doris Wishman, US 1974)
Bühne / Unterhaltung
Bühne / Unterhaltung

DIAMETRALE: Teuflische Brüste (Doris Wishman, US 1974)

BESCHREIBUNG

Teuflische Brüste (Deadly Weapons)

Doris Wishman • US 1974 • 75min • englische Originalfassung


14.10.2022, 22:30, Cinematograph Innsbruck


»After I die, I will be making movies in hell.« (Doris Wishman)


Eine glückliche Ehe mit ihrem Liebsten Larry – so stellt sich Crystal ihre Zukunft vor. Doch leider ist er in illegale Geschäfte verwickelt und wird für einen Verrat umgebracht. So wird Crystal zur Rächerin ihres Freundes und setzt, nun ja, die Waffen einer Frau ein.

Doris Wishman, die Queen des Sexploitation, zählt zu den produktivsten Filmemacherinnen überhaupt und hat sich in einer männerdominierten Filmwelt über Jahrzehnte behauptet. Als Autodidaktin (Regie, Script, Kamera, Cut, Produktion) hat sie stets unabhängig gedreht und verwirklichte ihre ganz eigene, manchmal niedliche, manchmal obskure Ästhetik. Zu ihren Markenzeichen zählen stählerne Dialoge und wunderliche Nahaufnahmen von – ja, was eigentlich – Teppichböden, Füßen, Aschenbechern, Telefonkabeln. Doch genau diese handwerklichen Unreinheiten machen den Charme von Wishmans Filmen aus. In Deadly Weapons dreht sie den Genderspieß gewitzt um: Crystal wehrt sich mit dem, was sich sonst im Film dem männlichen Blick unterwirft. So werden die Objekte der Begierde zur tödlichen Gefahr.


Watch Trailer


Filmeinführung: Wird auf der Website bekanngegeben.


Im Rahmen von

DIAMETRALE Nachtvisionen 2022

12.—15. Oktober 2022 im Leokino Innsbruck, Cinematograph, Café Brennpunkt, Kunstraum Innsbruck


Die DIAMETRALE Nachtvisionen widmen sich bei ihrer 4. Ausgabe den erotischen Seiten des abseitigen Kinos – den Sexploitationfilmen der 70er-Jahre. Diese schlüpfrigen Filmchen, billig gedreht, um schnelles Geld zu machen, fegten damals dank nackter Haut die Gassen leer. Geprägt sind diese B-Movies von Männern und dem dazugehörigen Blick – doch nicht alle...

Es gab sie und wir haben sie ausgegraben: Sexploitationfilme von Frauen gemacht. Wir überlassen den Regisseurinnen die Nachtvisionen-Leinwand und zeigen, was passiert, wenn dieses die weibliche Nacktheit ausbeutende Genre in Frauenhände fällt. Ob lustvolle Klischeeumkehr, die Verzweiflung am Frausein, niedliche DIY-Erotik oder das Entdecken der eigenen Sexualität – Sexploitation aus Frauenhand ist vielfältig, humorvoll, subversiv und supersexy!


Filminfos, Trailer, Tickets: https://www.diametrale.at/

Uhrzeit

Beginn: 14.10.2022 22:30 Uhr

VERANSTALTUNGSORT

Cinematograph
Museumstraße 31, 6020 Innsbruck
in Google Maps anzeigen

Tickets & Preise

Einzeltickets Kino: 9,50 EUR Ermäßigt: 7,90 EUR (alle unter 25 Jahre) Online-Reservierung (ab Anfang Oktober): https://www.leokino.at Alle Infos zu den DIAMETRALE-Nachtvisionen: https://www.diametrale.at

Veranstalter

DIAMETRALE – Verein zur Förderung experimenteller und komischer FilmKunst (ZVR 1364399574), Kulturkollektiv ContrApunkt – Verein zur Förderung von Gegenrealitäten (ZVR 963455227) sowie in Zus

BESCHREIBUNG

Teuflische Brüste (Deadly Weapons)

Doris Wishman • US 1974 • 75min • englische Originalfassung


14.10.2022, 22:30, Cinematograph Innsbruck


»After I die, I will be making movies in hell.« (Doris Wishman)


Eine glückliche Ehe mit ihrem Liebsten Larry – so stellt sich Crystal ihre Zukunft vor. Doch leider ist er in illegale Geschäfte verwickelt und wird für einen Verrat umgebracht. So wird Crystal zur Rächerin ihres Freundes und setzt, nun ja, die Waffen einer Frau ein.

Doris Wishman, die Queen des Sexploitation, zählt zu den produktivsten Filmemacherinnen überhaupt und hat sich in einer männerdominierten Filmwelt über Jahrzehnte behauptet. Als Autodidaktin (Regie, Script, Kamera, Cut, Produktion) hat sie stets unabhängig gedreht und verwirklichte ihre ganz eigene, manchmal niedliche, manchmal obskure Ästhetik. Zu ihren Markenzeichen zählen stählerne Dialoge und wunderliche Nahaufnahmen von – ja, was eigentlich – Teppichböden, Füßen, Aschenbechern, Telefonkabeln. Doch genau diese handwerklichen Unreinheiten machen den Charme von Wishmans Filmen aus. In Deadly Weapons dreht sie den Genderspieß gewitzt um: Crystal wehrt sich mit dem, was sich sonst im Film dem männlichen Blick unterwirft. So werden die Objekte der Begierde zur tödlichen Gefahr.


Watch Trailer


Filmeinführung: Wird auf der Website bekanngegeben.


Im Rahmen von

DIAMETRALE Nachtvisionen 2022

12.—15. Oktober 2022 im Leokino Innsbruck, Cinematograph, Café Brennpunkt, Kunstraum Innsbruck


Die DIAMETRALE Nachtvisionen widmen sich bei ihrer 4. Ausgabe den erotischen Seiten des abseitigen Kinos – den Sexploitationfilmen der 70er-Jahre. Diese schlüpfrigen Filmchen, billig gedreht, um schnelles Geld zu machen, fegten damals dank nackter Haut die Gassen leer. Geprägt sind diese B-Movies von Männern und dem dazugehörigen Blick – doch nicht alle...

Es gab sie und wir haben sie ausgegraben: Sexploitationfilme von Frauen gemacht. Wir überlassen den Regisseurinnen die Nachtvisionen-Leinwand und zeigen, was passiert, wenn dieses die weibliche Nacktheit ausbeutende Genre in Frauenhände fällt. Ob lustvolle Klischeeumkehr, die Verzweiflung am Frausein, niedliche DIY-Erotik oder das Entdecken der eigenen Sexualität – Sexploitation aus Frauenhand ist vielfältig, humorvoll, subversiv und supersexy!


Filminfos, Trailer, Tickets: https://www.diametrale.at/