Zurück
Konzert der Kompositionsklasse von Paolo Tomada
Konzerte
Konzerte

Konzert der Kompositionsklasse von Paolo Tomada

BESCHREIBUNG

Neben der Komposition Nummer 1 „dona nobis pacem“ für Piccolo-Flöte, Tuba und Klavier von der russischen Komponistin und Regimegegnerin Galina Ustvolskaya (1919-2006) werden am Mittwoch, den 19. Oktober, auch zwei Kompositionen von fünf SchülerInnen der Kompositionsklasse Paolo Tomada präsentiert: Die „Seconda Cantica Tricordale“ für Violine, Bassklarinette und Klavier, sowie die „Terza Cantica Tricordale“ für Violine und Klavier.

Die Komponistin Brigitte Knapp sowie die Komponisten Martin Windischer, Julian Mangott, Johannes Klingler und Maximilian Schnabl nahmen sich die Kompositionstechnik und Ästhetik des Erfinders der trichordalen Musik von Francesco Valdambrini (1933-2007) zum Vorbild. So entstand Musik in einem ununterbrochenen Erklingen rotierender, sich neu präsentierender Hexachorde, wo die Dialektik zwischen Konsonanz und Dissonanz aufgelöst ist.

Uhrzeit

Beginn: 19.10.2022 18:00 Uhr

VERANSTALTUNGSORT

Alpenzoo, Hans-Psenner-Saal
Weiherburggasse 37a, 6020 Innsbruck
in Google Maps anzeigen

Tickets & Preise

Eintritt frei.

Veranstalter

Musikschule Innsbruck

BESCHREIBUNG

Neben der Komposition Nummer 1 „dona nobis pacem“ für Piccolo-Flöte, Tuba und Klavier von der russischen Komponistin und Regimegegnerin Galina Ustvolskaya (1919-2006) werden am Mittwoch, den 19. Oktober, auch zwei Kompositionen von fünf SchülerInnen der Kompositionsklasse Paolo Tomada präsentiert: Die „Seconda Cantica Tricordale“ für Violine, Bassklarinette und Klavier, sowie die „Terza Cantica Tricordale“ für Violine und Klavier.

Die Komponistin Brigitte Knapp sowie die Komponisten Martin Windischer, Julian Mangott, Johannes Klingler und Maximilian Schnabl nahmen sich die Kompositionstechnik und Ästhetik des Erfinders der trichordalen Musik von Francesco Valdambrini (1933-2007) zum Vorbild. So entstand Musik in einem ununterbrochenen Erklingen rotierender, sich neu präsentierender Hexachorde, wo die Dialektik zwischen Konsonanz und Dissonanz aufgelöst ist.