Zurück
5/8erl in Ehr'n: yeah yeah yeah
Konzerte
Konzerte

5/8erl in Ehr'n: yeah yeah yeah

BESCHREIBUNG

Wiener Soul mit Triple-Yeah


Im Rahmen von „The Mountain Singers: Grünmandls musikalisches Zimmertheater 2022“

Im Kurhaus Hall


„Als hätte Stevie Wonder eine Sachertorte geraucht.“ So umschrieb dereinst ein bayrischer Journalist den unverwechselbaren Sound von „5/8erl in Ehren“, die sich mit ihrem Stilmix aus Pop, Wienerlied, Jazz, Soul und Afro-Cuban als Fixstern am österreichischen Musikhimmel etabliert haben. Mit subtilen und doppeldeutigen Texten halten die Wiener Soulisten der österreichischen Seele einen Spiegel vor, ohne zu moralisieren oder belehren zu wollen. Denn warum von oben herab tadeln, wenn man auch auf Augenhöhe zärtliche Ironie walten lassen kann?

Im Rahmen des musikalischen Zimmertheaters 2022 macht das nach Live-Gigs gierende Quintett nun endlich auch wieder in Hall Station. Grund genug für ein inbrünstiges Hip-Hip-Hurra oder um im 5/8erl-Jargon zu bleiben: „Yeah, Yeah, Yeah“. So heißt auch das aktuelle Album, auf dem die Band bislang unbekannte Seiten enthüllt: Wer auf Power-Balladen, Hawaii-Sounds und hochromantische Kunstlieder steht und obendrein noch Wiener Sachertorten-Soul liebt, ist hier genau richtig. 


Besetzung: Max Gaier (Gesang), Robert Slivovsky (Gesang), Miki Liebermann (Gitarre), Hanibal Scheutz (Bass), Clemens Wenger (Piano, Akkordeon)

Uhrzeit

Beginn: 05.11.2022 20:00 Uhr

VERANSTALTUNGSORT

Kurhaus
Thurnfeldgasse 1, 6060 Hall in Tirol
in Google Maps anzeigen

Tickets & Preise

Je nach Kategorie zwischen € 30,00 und € 20,00 im VVK

Veranstalter

Kulturlabor Stromboli, www.stromboli.at

BESCHREIBUNG

Wiener Soul mit Triple-Yeah


Im Rahmen von „The Mountain Singers: Grünmandls musikalisches Zimmertheater 2022“

Im Kurhaus Hall


„Als hätte Stevie Wonder eine Sachertorte geraucht.“ So umschrieb dereinst ein bayrischer Journalist den unverwechselbaren Sound von „5/8erl in Ehren“, die sich mit ihrem Stilmix aus Pop, Wienerlied, Jazz, Soul und Afro-Cuban als Fixstern am österreichischen Musikhimmel etabliert haben. Mit subtilen und doppeldeutigen Texten halten die Wiener Soulisten der österreichischen Seele einen Spiegel vor, ohne zu moralisieren oder belehren zu wollen. Denn warum von oben herab tadeln, wenn man auch auf Augenhöhe zärtliche Ironie walten lassen kann?

Im Rahmen des musikalischen Zimmertheaters 2022 macht das nach Live-Gigs gierende Quintett nun endlich auch wieder in Hall Station. Grund genug für ein inbrünstiges Hip-Hip-Hurra oder um im 5/8erl-Jargon zu bleiben: „Yeah, Yeah, Yeah“. So heißt auch das aktuelle Album, auf dem die Band bislang unbekannte Seiten enthüllt: Wer auf Power-Balladen, Hawaii-Sounds und hochromantische Kunstlieder steht und obendrein noch Wiener Sachertorten-Soul liebt, ist hier genau richtig. 


Besetzung: Max Gaier (Gesang), Robert Slivovsky (Gesang), Miki Liebermann (Gitarre), Hanibal Scheutz (Bass), Clemens Wenger (Piano, Akkordeon)