Zurück
Der Einmannstammtisch
Der Einmannstammtisch
Bühne / Unterhaltung
Bühne / Unterhaltung

Der Einmannstammtisch

BESCHREIBUNG

Präsentation von Otto Grünmandls Werkausgabe, Band 3

Mit Harald Windisch und Gerti Drassl

Einführung: Maria Piok 


Im Rahmen von „The Mountain Singers: Grünmandls musikalisches Zimmertheater 2022“

Endlich gibt es ihn, den dritten Band der Werkausgabe Otto Grünmandl – und mit ihm nun auch seine Hörspiele und Bühnentexte zum Nachlesen! Komisch und kurios, kritisch und poetisch entführt der Meister des höheren Blödsinns sein Publikum in die Welt des absurden Humors: Seine Texte changieren zwischen Klamauk und Satire, Unterhaltungskunst und Literatur – und bestechen durch den einzigartigen Tonfall der „Marke Grünmandl“ Umso bedauerlicher ist es, dass sie, weil ungedruckt geblieben, bislang nur mehr in den Erinnerungen von Augen- und Ohrenzeugen fortbestehen konnten. Deshalb hat das Forschungsinstitut Brenner-Archiv nun eine umfassende, aus den Nachlassmaterialien zusammengestellte Textauswahl vorgelegt: Neben Bühnenklassikern versammelt der Band auch viele in Vergessenheit geratene Hörspiele, die in jedem Fall eine Lektüre wert sind. 

Uhrzeit

Beginn: 19.11.2022 20:00 Uhr

VERANSTALTUNGSORT

Kulturlabor Stromboli
Krippgasse 11, 6060 Hall in Tirol
in Google Maps anzeigen
Telefon: 05223-45111

Tickets & Preise

Pay as you wish Freie Platzwahl

BESCHREIBUNG

Präsentation von Otto Grünmandls Werkausgabe, Band 3

Mit Harald Windisch und Gerti Drassl

Einführung: Maria Piok 


Im Rahmen von „The Mountain Singers: Grünmandls musikalisches Zimmertheater 2022“

Endlich gibt es ihn, den dritten Band der Werkausgabe Otto Grünmandl – und mit ihm nun auch seine Hörspiele und Bühnentexte zum Nachlesen! Komisch und kurios, kritisch und poetisch entführt der Meister des höheren Blödsinns sein Publikum in die Welt des absurden Humors: Seine Texte changieren zwischen Klamauk und Satire, Unterhaltungskunst und Literatur – und bestechen durch den einzigartigen Tonfall der „Marke Grünmandl“ Umso bedauerlicher ist es, dass sie, weil ungedruckt geblieben, bislang nur mehr in den Erinnerungen von Augen- und Ohrenzeugen fortbestehen konnten. Deshalb hat das Forschungsinstitut Brenner-Archiv nun eine umfassende, aus den Nachlassmaterialien zusammengestellte Textauswahl vorgelegt: Neben Bühnenklassikern versammelt der Band auch viele in Vergessenheit geratene Hörspiele, die in jedem Fall eine Lektüre wert sind.