Zurück
Konzert - Innsbrucker Hofmusik 03: Santo Sepolcro - Karwochenoratorien um 1700 von Pietro Nicolò Sorosina und Marc’Antonio Ziani
Konzert - Innsbrucker Hofmusik 03: Santo Sepolcro - Karwochenoratorien um 1700 von Pietro Nicolò Sorosina und Marc’Antonio Ziani
Konzert - Innsbrucker Hofmusik 03: Santo Sepolcro - Karwochenoratorien um 1700 von Pietro Nicolò Sorosina und Marc’Antonio Ziani
Konzerte
Konzerte

Konzert - Innsbrucker Hofmusik 03: Santo Sepolcro - Karwochenoratorien um 1700 von Pietro Nicolò Sorosina und Marc’Antonio Ziani

BESCHREIBUNG

Eleonora Gonzaga, die dritte Frau Kaiser Ferdinands III., etablierte am Wiener Kaiserhof die Tradition der Sepolcri, der Karwochenoratorien vor dem Heiligen Grab. Ihre Tochter Eleonore, die als Frau des kaiserlichen Statthalters Karl von Lothringen in Innsbruck residierte, führte diese Gattung in der Tiroler Residenzstadt ein. Der Innsbrucker Hofkapellmeister Pietro Nicolò Sorosina schuf sein Oratorium „Adamo ed Eva“ vielleicht in seiner Zeit als Organist der Kaiserinwitwe Eleonora in Wien oder später in Innsbruck – überliefert ist das Werk in der sogenannten „Schlafkammerbibliothek“ von Eleonoras Stiefsohn Kaiser Leopold, der sich in musikalischen Belangen gern mit seiner Stiefmutter austauschte. Leopold, selbst Komponist und ein regelrechter Musikfanatiker, bemühte sich zeitlebens, die besten Musiker an seinen Hof zu binden und die interessantesten Werke für seine Sammlung zu erwerben. Der gebürtige Venezianer Marc’Antonio Ziani war Sänger an San Marco und Kapellmeister in Mantua, ehe ihn Kaiser Leopold 1700 zu seinem Vizekapellmeister ernannte. Unter Karl VI. stieg Ziani gar zum kaiserlichen Hofkapellmeister auf. Sein Oratorium „La Passione dell’Orto“ ist in einer 1708 datierten Handschrift in der Musiksammlung der Österreichischen Nationalbibliothek überliefert – ein bislang kaum beachtetes Meisterwerk.


 


BONUS 1: 19.15 Uhr Einführungsgespräch mit dem Theologen Józef Niewiadomski


BONUS 2: Zwischen den beiden Konzertteilen barocke Predigt von Józef Niewiadomski



Weitere Informationen zur Terminreihe „Innsbrucker Hofmusik“



Weitere Informationen unter https://www.tiroler-landesmuseen.at/termin/innsbrucker-hofmusik-03-santo-sepolcro-karwochenoratorien-um-1700-von-pietro-nicolo-sorosina-und-marcantonio-ziani/?datum=202303241900



Bildnachweis(e): Foto: TLM /Klemens Weisleitner, Reinhold Sigl, Reinhold Sigl


Uhrzeit

Beginn: 24.03.2023 19:00 Uhr

VERANSTALTUNGSORT

Hofkirche
Universitätsstraße 2, 6020 Innsbruck
in Google Maps anzeigen

Tickets & Preise

Veranstalter

Tiroler Landesmuseen-Betriebsgesellschaft m.b.H.

BESCHREIBUNG

Eleonora Gonzaga, die dritte Frau Kaiser Ferdinands III., etablierte am Wiener Kaiserhof die Tradition der Sepolcri, der Karwochenoratorien vor dem Heiligen Grab. Ihre Tochter Eleonore, die als Frau des kaiserlichen Statthalters Karl von Lothringen in Innsbruck residierte, führte diese Gattung in der Tiroler Residenzstadt ein. Der Innsbrucker Hofkapellmeister Pietro Nicolò Sorosina schuf sein Oratorium „Adamo ed Eva“ vielleicht in seiner Zeit als Organist der Kaiserinwitwe Eleonora in Wien oder später in Innsbruck – überliefert ist das Werk in der sogenannten „Schlafkammerbibliothek“ von Eleonoras Stiefsohn Kaiser Leopold, der sich in musikalischen Belangen gern mit seiner Stiefmutter austauschte. Leopold, selbst Komponist und ein regelrechter Musikfanatiker, bemühte sich zeitlebens, die besten Musiker an seinen Hof zu binden und die interessantesten Werke für seine Sammlung zu erwerben. Der gebürtige Venezianer Marc’Antonio Ziani war Sänger an San Marco und Kapellmeister in Mantua, ehe ihn Kaiser Leopold 1700 zu seinem Vizekapellmeister ernannte. Unter Karl VI. stieg Ziani gar zum kaiserlichen Hofkapellmeister auf. Sein Oratorium „La Passione dell’Orto“ ist in einer 1708 datierten Handschrift in der Musiksammlung der Österreichischen Nationalbibliothek überliefert – ein bislang kaum beachtetes Meisterwerk.


 


BONUS 1: 19.15 Uhr Einführungsgespräch mit dem Theologen Józef Niewiadomski


BONUS 2: Zwischen den beiden Konzertteilen barocke Predigt von Józef Niewiadomski



Weitere Informationen zur Terminreihe „Innsbrucker Hofmusik“



Weitere Informationen unter https://www.tiroler-landesmuseen.at/termin/innsbrucker-hofmusik-03-santo-sepolcro-karwochenoratorien-um-1700-von-pietro-nicolo-sorosina-und-marcantonio-ziani/?datum=202303241900



Bildnachweis(e): Foto: TLM /Klemens Weisleitner, Reinhold Sigl, Reinhold Sigl