Zurück
Kunst / Kultur
Kunst / Kultur

Ausstellung: Johannes Ziegler | Tempera

BESCHREIBUNG

JOHANNES ZIEGLER | TEMPERA


NEUE ARBEITEN


Die 'kleinen Temperaarbeiten' des in Salzburg lebenden Künstlers Johannes Ziegler entstanden als eigenständige Serie ab dem Frühjahr 2018. Neue Bildideen, sowie neue kompositorische und malerische Einfälle, die sich während der Fertigstellung zweier größerer Werkgruppen aufdrängten, werden jetzt (auch als Querbezüge dazu) wieder aufgenommen, bis dahin lediglich Angerissenes wird überdacht und künstlerisch vertieft - leichte, kleine Bilder entstehen.


Die Ausführung der Arbeiten erfolgt auf zugeschnittenen und mit Kreidegrund gestrichenen Maltüchern in Ei- bzw. Kaseintempera, einem Medium, das eine rasche und spontane Malweise zulässt und durch die Umsetzung auf ein kleines Format (ca. 26 x 37 cm) eine dynamische Intensität erzielt.


Als Ergänzung wird in der Ausstellung eine Auswahl von kleinen Aquarellen gezeigt, die Johannes Ziegler als 'freie' Serie subtiler Einzelblätter mit chiffrenhaltigen Anhaltspunkten aus seiner jeweiligen Umgebung konzipiert.



JOHANNES ZIEGLER


1963 geboren in Wels, aufgewachsen in Innsbruck

1983 Mozarteum Salzburg, Klasse für Malerei und Graphik (Prof. Peter Prandstetter)


Arbeitsstipendien ua. in Frankfurt, Budapest, Berlin, Meran, Südafrika

Lehraufträge an der ISA Salzburg, HS Mozarteum, ISA Dresden

Nominierungen für den Großen Salzburger Kunstpreis


lebt und arbeitet in Salzburg



Eröffnung: 16.10.2020 von 17.00 - 21.00 Uhr

Ausstellung:       17.10.2020 bis 14.11.2020

Öffnungszeiten:    Di bis Fr 15-18 Uhr | Sa 10-13 Uhr

Uhrzeit

Beginn: 30.10.2020 14:00 – Ende: 30.10.2020 17:00

VERANSTALTUNGSORT

Galerie Mathias Mayr
Mariahilfstraße 38, 6020 Innsbruck
in Google Maps anzeigen

BESCHREIBUNG

JOHANNES ZIEGLER | TEMPERA


NEUE ARBEITEN


Die 'kleinen Temperaarbeiten' des in Salzburg lebenden Künstlers Johannes Ziegler entstanden als eigenständige Serie ab dem Frühjahr 2018. Neue Bildideen, sowie neue kompositorische und malerische Einfälle, die sich während der Fertigstellung zweier größerer Werkgruppen aufdrängten, werden jetzt (auch als Querbezüge dazu) wieder aufgenommen, bis dahin lediglich Angerissenes wird überdacht und künstlerisch vertieft - leichte, kleine Bilder entstehen.


Die Ausführung der Arbeiten erfolgt auf zugeschnittenen und mit Kreidegrund gestrichenen Maltüchern in Ei- bzw. Kaseintempera, einem Medium, das eine rasche und spontane Malweise zulässt und durch die Umsetzung auf ein kleines Format (ca. 26 x 37 cm) eine dynamische Intensität erzielt.


Als Ergänzung wird in der Ausstellung eine Auswahl von kleinen Aquarellen gezeigt, die Johannes Ziegler als 'freie' Serie subtiler Einzelblätter mit chiffrenhaltigen Anhaltspunkten aus seiner jeweiligen Umgebung konzipiert.



JOHANNES ZIEGLER


1963 geboren in Wels, aufgewachsen in Innsbruck

1983 Mozarteum Salzburg, Klasse für Malerei und Graphik (Prof. Peter Prandstetter)


Arbeitsstipendien ua. in Frankfurt, Budapest, Berlin, Meran, Südafrika

Lehraufträge an der ISA Salzburg, HS Mozarteum, ISA Dresden

Nominierungen für den Großen Salzburger Kunstpreis


lebt und arbeitet in Salzburg



Eröffnung: 16.10.2020 von 17.00 - 21.00 Uhr

Ausstellung:       17.10.2020 bis 14.11.2020

Öffnungszeiten:    Di bis Fr 15-18 Uhr | Sa 10-13 Uhr