Zurück
Ausflug in die Vergangenheit
Tradition / Brauchtum
Tradition / Brauchtum

Ausflug in die Vergangenheit

BESCHREIBUNG

Tirols größtes Freilichtmuseum lädt ab 21. Mai auf eine spannende Zeitreise in das Leben der Vorfahren ein. Kinder entdecken mit der „Museumsmaus“ spielerisch eine neue Welt: die Geschichte.

Kramsach - Im Gebiet der Kramsacher Badeseen kann man bei einem gemütlichen Spaziergang das Museum Tiroler Bauernhöfe entdecken. Durch seine einzigartige Lage wird der Besuch zum Naturerlebnis und erfrischenden Ausflug für die ganze Familie. Hier wandelt man sprichwörtlich auf den Spuren der Vergangenheit. Wie Zeugen aus einer anderen Zeit stehen 14 Bauernhöfe und 23 Nebengebäude aus den verschiedensten Talschaften Tirols in der Museumslandschaft. Seit über 40 Jahren bietet das Museum eine wunderbare Möglichkeit, die verschwundene Welt der Landbevölkerung zu entdecken. Geführte Touren vermitteln das Bild eines Tirols, wie es nur mehr hier zu finden ist. Und weil man im Gegensatz zu einer Kunstgalerie in die ausgestellten Bauernhöfe hineingehen kann, ist das Museum ein Ort, wo Wissen tatsächlich mit allen Sinnen vermittelt wird.

Corona Zusatz: Maskenpflicht herrscht in den Höfen (Masken bitte selbst mitbringen), Desinfektionsmittel werden bei den WC-Anlangen breit stehen. Abstandsregeln sind einzuhalten. Alle Veranstaltungen sind bis 31. August abgesagt.

Uhrzeit

Beginn: 12.08.2020 07:00 Uhr

VERANSTALTUNGSORT

Museum Tiroler Bauernhöfe
Angerberg 10, 6233 Kramsach
in Google Maps anzeigen

BESCHREIBUNG

Tirols größtes Freilichtmuseum lädt ab 21. Mai auf eine spannende Zeitreise in das Leben der Vorfahren ein. Kinder entdecken mit der „Museumsmaus“ spielerisch eine neue Welt: die Geschichte.

Kramsach - Im Gebiet der Kramsacher Badeseen kann man bei einem gemütlichen Spaziergang das Museum Tiroler Bauernhöfe entdecken. Durch seine einzigartige Lage wird der Besuch zum Naturerlebnis und erfrischenden Ausflug für die ganze Familie. Hier wandelt man sprichwörtlich auf den Spuren der Vergangenheit. Wie Zeugen aus einer anderen Zeit stehen 14 Bauernhöfe und 23 Nebengebäude aus den verschiedensten Talschaften Tirols in der Museumslandschaft. Seit über 40 Jahren bietet das Museum eine wunderbare Möglichkeit, die verschwundene Welt der Landbevölkerung zu entdecken. Geführte Touren vermitteln das Bild eines Tirols, wie es nur mehr hier zu finden ist. Und weil man im Gegensatz zu einer Kunstgalerie in die ausgestellten Bauernhöfe hineingehen kann, ist das Museum ein Ort, wo Wissen tatsächlich mit allen Sinnen vermittelt wird.

Corona Zusatz: Maskenpflicht herrscht in den Höfen (Masken bitte selbst mitbringen), Desinfektionsmittel werden bei den WC-Anlangen breit stehen. Abstandsregeln sind einzuhalten. Alle Veranstaltungen sind bis 31. August abgesagt.