Zurück
Bauer und Bobo
Bildung / Vorträge
Bildung / Vorträge

Bauer und Bobo

BESCHREIBUNG

Alles beginnt mit einer auf Facebook geposteten Wutrede.
In seinem Schweinestall stehend tobt Christian Bachler, Betreiber des höchstgelegenen Bauernhofs der Steiermark, über den „arroganten Oberbobo“ Florian Klenk. Der „Falter“-Chefredakteur hatte zuvor die Verurteilung eines Landwirts zur Schadensersatzzahlung befürwortet, nachdem eine Frau die Konfrontation mit einer der Kühe des Bauern nicht überlebte. Tatsächlich kommt Klenk der süffisanten Aufforderung Bachlers nach, ein Praktikum auf seinem Hof zu absolvieren. Durch zahlreiche Gespräche erwächst zwischen den einstigen Kontrahenten eine innige Freundschaft. Als Bachlers Hof schließlich vor dem Ruin steht, mobilisierten die beiden Freunde innerhalb kürzester Zeit tausende Spender:innen.

Mit Wucht, Charme und Scharfsinn prallen in Form von „Bauer und Bobo“ zwei Lebenswelten aufeinander. Das ungleiche Duo verhandelt brennende Fragen rund um Klimawandel, Fleischindustrie und Agrarpolitik und eröffnet dem Publikum eine außergewöhnliche Bandbreite an Perspektiven. Darüber hinaus ist die bewegende Geschichte dieser Freundschaft ein gelebtes Plädoyer dafür, auch jenen Menschen auf Augenhöhe zu begegnen, deren Ansichten man nicht teilt.

Für musikalische Umrahmung sorgt das Alpingroove-Quartett Saltbrennt, das dem Abend mit bodenständig-funkigem Sound eine erfrischend urige Note verleiht.

Uhrzeit

Beginn: 24.05.2024 19:30 Uhr

VERANSTALTUNGSORT

Kufstein Stadtsaal, Hotel Andreas Hofer
Georg-Pirmoser-Str. 8, 6330 Kufstein
in Google Maps anzeigen
Zum Ticketshop

BESCHREIBUNG

Alles beginnt mit einer auf Facebook geposteten Wutrede.
In seinem Schweinestall stehend tobt Christian Bachler, Betreiber des höchstgelegenen Bauernhofs der Steiermark, über den „arroganten Oberbobo“ Florian Klenk. Der „Falter“-Chefredakteur hatte zuvor die Verurteilung eines Landwirts zur Schadensersatzzahlung befürwortet, nachdem eine Frau die Konfrontation mit einer der Kühe des Bauern nicht überlebte. Tatsächlich kommt Klenk der süffisanten Aufforderung Bachlers nach, ein Praktikum auf seinem Hof zu absolvieren. Durch zahlreiche Gespräche erwächst zwischen den einstigen Kontrahenten eine innige Freundschaft. Als Bachlers Hof schließlich vor dem Ruin steht, mobilisierten die beiden Freunde innerhalb kürzester Zeit tausende Spender:innen.

Mit Wucht, Charme und Scharfsinn prallen in Form von „Bauer und Bobo“ zwei Lebenswelten aufeinander. Das ungleiche Duo verhandelt brennende Fragen rund um Klimawandel, Fleischindustrie und Agrarpolitik und eröffnet dem Publikum eine außergewöhnliche Bandbreite an Perspektiven. Darüber hinaus ist die bewegende Geschichte dieser Freundschaft ein gelebtes Plädoyer dafür, auch jenen Menschen auf Augenhöhe zu begegnen, deren Ansichten man nicht teilt.

Für musikalische Umrahmung sorgt das Alpingroove-Quartett Saltbrennt, das dem Abend mit bodenständig-funkigem Sound eine erfrischend urige Note verleiht.