Zurück
6. Kammerkonzert Zehetmair Quartett
Klassik
Klassik

6. Kammerkonzert Zehetmair Quartett

BESCHREIBUNG

Ensemble: Zehetmair Quartett

Werke von Webern & Brahms


Das Zehetmair Quartett ist anders als die anderen Streichquartette. Diese Viererschaft spielt in der Regel auswendig, um sich noch intensiver der musikalischen Interaktion zu widmen. Vor mehr als einem Vierteljahrhundert von dem Salzburger Geiger und Dirigenten Thomas Zehetmair gegründet, macht sein aus VirtuosenkollegInnen gebildetes, zu den gefragtesten Kammermusikensembles zählendes Quartett „mit der Gleichberechtigung aller vier Stimmen weit mehr Ernst, als man es gewohnt ist“ („Berliner Tagesspiegel“).

Die Programme des Zehetmair Quartetts sind stets von einem sinnstiftenden Bogen überwölbt. So wird im Innsbrucker Konzert des außergewöhnlichen Ensembles festzustellen sein, dass Brahms‘ vordergründig „romantisch“ klingende Musik gar nicht so weit von Weberns konzentrierten Tonminiaturen entfernt ist, wie es auf den ersten Hörblick scheinen mag.


Weitere Informationen auf www.meisterkammerkonzerte.at.

Uhrzeit

Beginn: 09.03.2021 17:30 Uhr

VERANSTALTUNGSORT

Haus der Musik, Großer Saal
Universitätsstraße 1, 6020 Innsbruck
in Google Maps anzeigen

Tickets & Preise

Karten ab 29 EUR 50% Ermäßigung für alle unter 30 Erhältlich - online auf www.meisterkammerkonzerte.at - Haus der Musik Innsbruck, Kassa&Aboservice, Universitätsstraße 1, 6020 Innsbruck +43 512 52074-504, kassa@landestheater.at - Innsbruck Information, Burggraben 3, 6020 Innsbruck - Ticket Gretchen App

Veranstalter

Meister&Kammerkonzerte Innsbruck

BESCHREIBUNG

Ensemble: Zehetmair Quartett

Werke von Webern & Brahms


Das Zehetmair Quartett ist anders als die anderen Streichquartette. Diese Viererschaft spielt in der Regel auswendig, um sich noch intensiver der musikalischen Interaktion zu widmen. Vor mehr als einem Vierteljahrhundert von dem Salzburger Geiger und Dirigenten Thomas Zehetmair gegründet, macht sein aus VirtuosenkollegInnen gebildetes, zu den gefragtesten Kammermusikensembles zählendes Quartett „mit der Gleichberechtigung aller vier Stimmen weit mehr Ernst, als man es gewohnt ist“ („Berliner Tagesspiegel“).

Die Programme des Zehetmair Quartetts sind stets von einem sinnstiftenden Bogen überwölbt. So wird im Innsbrucker Konzert des außergewöhnlichen Ensembles festzustellen sein, dass Brahms‘ vordergründig „romantisch“ klingende Musik gar nicht so weit von Weberns konzentrierten Tonminiaturen entfernt ist, wie es auf den ersten Hörblick scheinen mag.


Weitere Informationen auf www.meisterkammerkonzerte.at.