Zurück
Malarina: Serben sterben langsam
Bühne / Unterhaltung
Bühne / Unterhaltung

Malarina: Serben sterben langsam

BESCHREIBUNG

Da Capo für Malarinas preisgekrönte Kabarett-Geschichtsstunde

In Kooperation mit KleinKunstHall


Nach ihrem ausverkauften Stromboli-Debüt im November 2023 kehrt Malarina nun mit ihrem preisgekrönten Programm “Serben sterben langsam” in den Kulturvulkan zurück. Dort geht sie unter anderem der Frage nach, wie es die Serben schaffen, sich in Österreich zu integrieren. Hier eine Nation, deren Image seit Kaisermord und Srebenica schwer in Mitleidenschaft gezogen wurde, dort ein Land, dessen Geschichtslehrer nach wie vor mit nicht nachlassender Erschütterung von ebendiesem Kaisermord berichten.

Malarina lädt in „Serben sterben langsam“ zu einer Geschichtsstunde von Sarajewo bis Ibiza, in der sie den schmerzhaften Verlust HC Straches verarbeitet. Der Weg der serbischen Gastarbeiter führte über Integration Classic hin zu Assimilation 1.0 aus Angst vor Haider. Aus Liebe zu HC Strache kam das Upgrade auf Assimilation 2.0 – Edition inklusive Xenophobie und Islamophobie extended Version. Doch wie soll es nun ohne HC Strache weitergehen?


Info: Der Termin am 20. März ist bereits ausverkauft.

Uhrzeit

Beginn: 21.03.2024 20:00 Uhr

VERANSTALTUNGSORT

Kulturlabor Stromboli
Krippgasse 11, 6060 Hall in Tirol
in Google Maps anzeigen
Telefon: 05223-45111

Tickets & Preise

Eintritt: VVK € 25,00 | 22,00 erm. AK € 28,00 | 25,00 erm. Freie Platzwahl Tickets unter www.stromboli.at

Veranstalter

Kulturlabor Stromboli

BESCHREIBUNG

Da Capo für Malarinas preisgekrönte Kabarett-Geschichtsstunde

In Kooperation mit KleinKunstHall


Nach ihrem ausverkauften Stromboli-Debüt im November 2023 kehrt Malarina nun mit ihrem preisgekrönten Programm “Serben sterben langsam” in den Kulturvulkan zurück. Dort geht sie unter anderem der Frage nach, wie es die Serben schaffen, sich in Österreich zu integrieren. Hier eine Nation, deren Image seit Kaisermord und Srebenica schwer in Mitleidenschaft gezogen wurde, dort ein Land, dessen Geschichtslehrer nach wie vor mit nicht nachlassender Erschütterung von ebendiesem Kaisermord berichten.

Malarina lädt in „Serben sterben langsam“ zu einer Geschichtsstunde von Sarajewo bis Ibiza, in der sie den schmerzhaften Verlust HC Straches verarbeitet. Der Weg der serbischen Gastarbeiter führte über Integration Classic hin zu Assimilation 1.0 aus Angst vor Haider. Aus Liebe zu HC Strache kam das Upgrade auf Assimilation 2.0 – Edition inklusive Xenophobie und Islamophobie extended Version. Doch wie soll es nun ohne HC Strache weitergehen?


Info: Der Termin am 20. März ist bereits ausverkauft.