Zurück
Konzert - Nachthelle
Konzert - Nachthelle
Konzert - Nachthelle
Konzerte
Konzerte

Konzert - Nachthelle

BESCHREIBUNG

Raritäten der Romantik für Männerquartett und Hammerklavier


Der Freundeskreis um Franz Schubert traf sich zu geselligen Abenden, in deren Rahmen Musik eine große Rolle spielte. Bei diesen „Schubertiaden“ erklangen auch Werke für Männerquartett und Hammerklavier, die zu den Perlen im reichen Oeuvre des Wiener Komponisten gehören.


Ein rein tirolisches Männerquartett widmet sich gemeinsam mit der in Tirol lebenden und wirkenden Pianistin Annette Seiler diesen selten zu hörenden Werken, etwa solchen Klassikern wie „Nachthelle“ und „Gondelfahrer“. Doch nicht nur Schubert hat zum Repertoire für Männerensemble mit oder ohne Klavierbegleitung beigetragen; auch die Tiroler Johann Baptist Gänsbacher und Josef Netzer schufen in diesem einst blühenden Genre Bedeutendes.


Für authentisches Hörvergnügen kommt bei diesem Projekt der ebenso kostbare wie klangschöne Hammerflügel von Conrad Graf (Wien um 1835) zum Einsatz, einer der Schätze der Instrumentensammlung des Tiroler Landesmuseums Ferdinandeum.


Bernd Fröhlich und Wilfried Rogl (Tenor)
Clemens Kölbl und Martin Senfter (Bass)
Annette Seiler (Hammerklavier)



Weitere Informationen unter https://www.tiroler-landesmuseen.at/termin/konzert-90/?datum=202405041900



Bildnachweis(e): TLM, Design: Birgit Raitmayr | pixlerei.at; Foto: TLM, Design: Birgit Raitmayr | pixlerei.at; Foto: TLM


Uhrzeit

Beginn: 04.05.2024 19:00 Uhr

VERANSTALTUNGSORT

Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum
Museumstr. 15, 6020 Innsbruck
in Google Maps anzeigen

Tickets & Preise

Veranstalter

Tiroler Landesmuseen-Betriebsgesellschaft m.b.H.

BESCHREIBUNG

Raritäten der Romantik für Männerquartett und Hammerklavier


Der Freundeskreis um Franz Schubert traf sich zu geselligen Abenden, in deren Rahmen Musik eine große Rolle spielte. Bei diesen „Schubertiaden“ erklangen auch Werke für Männerquartett und Hammerklavier, die zu den Perlen im reichen Oeuvre des Wiener Komponisten gehören.


Ein rein tirolisches Männerquartett widmet sich gemeinsam mit der in Tirol lebenden und wirkenden Pianistin Annette Seiler diesen selten zu hörenden Werken, etwa solchen Klassikern wie „Nachthelle“ und „Gondelfahrer“. Doch nicht nur Schubert hat zum Repertoire für Männerensemble mit oder ohne Klavierbegleitung beigetragen; auch die Tiroler Johann Baptist Gänsbacher und Josef Netzer schufen in diesem einst blühenden Genre Bedeutendes.


Für authentisches Hörvergnügen kommt bei diesem Projekt der ebenso kostbare wie klangschöne Hammerflügel von Conrad Graf (Wien um 1835) zum Einsatz, einer der Schätze der Instrumentensammlung des Tiroler Landesmuseums Ferdinandeum.


Bernd Fröhlich und Wilfried Rogl (Tenor)
Clemens Kölbl und Martin Senfter (Bass)
Annette Seiler (Hammerklavier)



Weitere Informationen unter https://www.tiroler-landesmuseen.at/termin/konzert-90/?datum=202405041900



Bildnachweis(e): TLM, Design: Birgit Raitmayr | pixlerei.at; Foto: TLM, Design: Birgit Raitmayr | pixlerei.at; Foto: TLM