Zurück
Präsentation - Claviorganum & Schenkung Herbert Kuen
Präsentation - Claviorganum & Schenkung Herbert Kuen
Konzerte
Konzerte

Präsentation - Claviorganum & Schenkung Herbert Kuen

BESCHREIBUNG

Mit Linde Brunmayr-Tutz (Traversflöte), Annelie Gahl (Barockvioline), Claire Pottinger-Schmidt (Viola da gamba), Michael Schöch (Tasteninstrumente)


Der Tiroler Instrumentenbauer Herbert Kuen baut seit seiner Studentenzeit Tasteninstrumente. So entstand über Jahrzehnte ein äußerst bemerkenswertes OEuvre von über 40 Cembali und Orgelinstrumenten unterschiedlichster Typen. Das jüngste Opus vereint diese beiden Instrumentengattungen: Kuens Claviorganum, das im Rahmen dieser Veranstaltung zum ersten Mal öffentlich präsentiert wird, ist ein Unikat in einer vom Erbauer neu entwickelten, freilich an historischen Vorbildern orientierten Bauweise. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen der Erbauer und einige seiner schönsten „Erzeugnisse“, die von einem Alte Musik-erprobten Musiker*innenquartett klanglich in unterschiedlichsten Kontexten ins Rampenlicht gestellt werden. Im Jahr 2023 vereinbarte Herbert Kuen mit den Tiroler Landesmuseen, dass eine repräsentativen Auswahl seiner Instrumente in die Obhut der Musiksammlung des Ferdinandeums übernommen werden soll.



Weitere Informationen unter https://www.tiroler-landesmuseen.at/termin/praesentation-claviorganum-schenkung-herbert-kuen/?datum=202404131900



Bildnachweis(e): Design: Birgit Raitmayr | pixlerei.at; Foto: TLM, Design: Birgit Raitmayr | pixlerei.at; Foto: TLM


Uhrzeit

Beginn: 13.04.2024 19:00 Uhr

VERANSTALTUNGSORT

Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum
Museumstr. 15, 6020 Innsbruck
in Google Maps anzeigen

Veranstalter

Tiroler Landesmuseen-Betriebsgesellschaft m.b.H.

BESCHREIBUNG

Mit Linde Brunmayr-Tutz (Traversflöte), Annelie Gahl (Barockvioline), Claire Pottinger-Schmidt (Viola da gamba), Michael Schöch (Tasteninstrumente)


Der Tiroler Instrumentenbauer Herbert Kuen baut seit seiner Studentenzeit Tasteninstrumente. So entstand über Jahrzehnte ein äußerst bemerkenswertes OEuvre von über 40 Cembali und Orgelinstrumenten unterschiedlichster Typen. Das jüngste Opus vereint diese beiden Instrumentengattungen: Kuens Claviorganum, das im Rahmen dieser Veranstaltung zum ersten Mal öffentlich präsentiert wird, ist ein Unikat in einer vom Erbauer neu entwickelten, freilich an historischen Vorbildern orientierten Bauweise. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen der Erbauer und einige seiner schönsten „Erzeugnisse“, die von einem Alte Musik-erprobten Musiker*innenquartett klanglich in unterschiedlichsten Kontexten ins Rampenlicht gestellt werden. Im Jahr 2023 vereinbarte Herbert Kuen mit den Tiroler Landesmuseen, dass eine repräsentativen Auswahl seiner Instrumente in die Obhut der Musiksammlung des Ferdinandeums übernommen werden soll.



Weitere Informationen unter https://www.tiroler-landesmuseen.at/termin/praesentation-claviorganum-schenkung-herbert-kuen/?datum=202404131900



Bildnachweis(e): Design: Birgit Raitmayr | pixlerei.at; Foto: TLM, Design: Birgit Raitmayr | pixlerei.at; Foto: TLM