Zurück
„AQUACRYL ALPIN“: Wiebke Nicklisch zeigt ihre Werke bis 22. März im AK Bildungshaus Seehof
Ausstellungen
Ausstellungen

„AQUACRYL ALPIN“: Wiebke Nicklisch zeigt ihre Werke bis 22. März im AK Bildungshaus Seehof

BESCHREIBUNG

Das Gefühl der Freiheit im alpinen Gelände und das Zusammenspiel von Licht und Schatten versucht Wiebke Nicklisch grafisch und malerisch einzufangen. Zu sehen sind die Bilder bis 22. März im AK Bildungshaus Seehof auf der Hungerburg in Innsbruck.


Wiebke Nicklisch lebt und arbeitet in Innsbruck. Die geografische Lage der Stadt ermöglicht es ihr, Natur und Berge in den Alltag zu integrieren. Ihre grafischen Aquarelle und ihre Acrylarbeiten zeigen diese Orte und machen sie hierdurch zugänglich. Besonders fasziniert ist die Künstlerin von Felsen, von der Höhe und dem einnehmenden Gefühl der Freiheit im alpinen Gelände.

2023 ist Wiebke Nicklisch mit Acrylbildern einen Schritt weiter gegangen. Die Stärke der Farben, das Malen auf Holz, die Vorbereitung dessen und die Möglichkeiten in Format und Größe stellen das Handwerk stärker in den Vordergrund.

Die Ausstellung „AQUACRYL ALPIN“ ist bis 22. März zu sehen – Mo bis Fr von 10 bis 17 Uhr.


Uhrzeit

Beginn: 26.02.2024 10:00 – Ende: 26.02.2024 17:00

VERANSTALTUNGSORT

Bildungshaus Seehof
Gramartstraße 10, 6020 Innsbruck
in Google Maps anzeigen

Tickets & Preise

Kostenlos

Veranstalter

AK Tirol

BESCHREIBUNG

Das Gefühl der Freiheit im alpinen Gelände und das Zusammenspiel von Licht und Schatten versucht Wiebke Nicklisch grafisch und malerisch einzufangen. Zu sehen sind die Bilder bis 22. März im AK Bildungshaus Seehof auf der Hungerburg in Innsbruck.


Wiebke Nicklisch lebt und arbeitet in Innsbruck. Die geografische Lage der Stadt ermöglicht es ihr, Natur und Berge in den Alltag zu integrieren. Ihre grafischen Aquarelle und ihre Acrylarbeiten zeigen diese Orte und machen sie hierdurch zugänglich. Besonders fasziniert ist die Künstlerin von Felsen, von der Höhe und dem einnehmenden Gefühl der Freiheit im alpinen Gelände.

2023 ist Wiebke Nicklisch mit Acrylbildern einen Schritt weiter gegangen. Die Stärke der Farben, das Malen auf Holz, die Vorbereitung dessen und die Möglichkeiten in Format und Größe stellen das Handwerk stärker in den Vordergrund.

Die Ausstellung „AQUACRYL ALPIN“ ist bis 22. März zu sehen – Mo bis Fr von 10 bis 17 Uhr.