Zurück
Diametrale: 2551.02 – The Orgy of the Damned (AT 2023)
Bühne / Unterhaltung
Bühne / Unterhaltung

Diametrale: 2551.02 – The Orgy of the Damned (AT 2023)

BESCHREIBUNG

2551.02 – The Orgy of the Damned

Grotesk Spezial • Norbert Pfaffenbichler • AT 2023 • 82min

ND • DCP • Tirolpremiere


Ein namenloser Affenmann stolpert durch eine grauenerregende Albtraumunterwelt auf der Suche nach einem Kartoffelsackkind, das er vor der Indoktrinierung zum Kindersoldat zu retten versucht. Ja, das klingt nicht nur ziemlich grotesk, das ist es auch. Der waghalsige Stummfilm 2551.02 – THE ORGY OF THE DAMNED ist eine visuelle Tour de Force durch das kollektive Unbewusste, versaut durch die Popkultur in Zeiten des Neoliberalismus und atemlos vorangetrieben durch einen Soundtrack aus Drum ’n’ Bass und klassischer Musik. Körperhorror, Ausbeutung, Folter – dem maskierten Protagonisten bleibt nichts an Abscheulichkeiten erspart. Umso erstaunlicher, dass sich in all diesem Grind eine zarte Liebesgeschichte mit einer Wrestlerin entspinnt, die aber die Rettungsmission bedroht.

Der österreichische Künstler und Filmemacher Norbert Pfaffenbichler präsentiert uns im zweiten Teil seiner 2551-Trilogie ein Kaleidoskop des Grotesken, bei welchem dem Publikum das Lachen im Halse stecken bleibt. Inspiriert von den Anfängen des Kinos und den verträumten Bildern der Stummfilm-Ära erschafft er etwas komplett Ungesehenes – ein surrealistischer Jahrmarkt des Abgründigen. So geht transgressives Kino! (Judith Salner)


Trailer: https://youtu.be/GbBytOi_wVY


Im Rahmen von

DIAMETRALE Filmfestival 2024

28.02.—03.03.2024 im Leokino, p.m.k, BRUX Buero Innsbruck

Raus aus den durchkalkulierten Einheitsbrei-Unterhaltungswüsten und hereinspaziert ins Paradies fürs Schönschräge! Abseits filmischer, ästhetischer & gesellschaftlicher Konventionen haben wir für euch die schillerndsten Bewegtbildperlen zum kinematographischen Hingucker – der 8. Ausgabe der DIAMETRALE – aufgefädelt.

Bestaunt mit uns schrille Bad-Taste-Ikonen, märchenhafte Rachezüge, groteske (Alb)Traumwelten, funkelnde Psychonaut*innentrips und abseitige Superheld*innentropen. Neben den lustigen, lustvollen und lunarischen Kurzfilmkaleidoskopen versprechen Lectures und Talks – u.a. 50. Jubiläum des heimischen Satire-Urgesteins DER UNTERGANG DES ALPENLANDES in Anwesenheit von Oscar-Nomenee Christian Berger – ganz besondere Abstecher ins Filmuniversum zu werden.

Ein Filmfestival für all jene, die sich gern überraschen lassen und mit uns das Absurde feiern, denn „die Absurdität ist der einzig mögliche Weg“. (TB)

Filminfos, Trailer, Tickets: https://www.diametrale.at

Uhrzeit

Beginn: 29.02.2024 19:45 Uhr

VERANSTALTUNGSORT

Leokino
Anichstraße 36, 6020 Innsbruck
in Google Maps anzeigen

Tickets & Preise

Einzeltickets Kino: 9,80 EUR Ermäßigt: 8,30 EUR (alle unter 25 Jahre) Online-Reservierung (ab Mi 14.02.2024): https://www.leokino.at Alle Infos zum DIAMETRALE Filmfestival: https://www.diametrale.at

Veranstalter

Verein DIAMETRALE (ZVR 1364399574)

BESCHREIBUNG

2551.02 – The Orgy of the Damned

Grotesk Spezial • Norbert Pfaffenbichler • AT 2023 • 82min

ND • DCP • Tirolpremiere


Ein namenloser Affenmann stolpert durch eine grauenerregende Albtraumunterwelt auf der Suche nach einem Kartoffelsackkind, das er vor der Indoktrinierung zum Kindersoldat zu retten versucht. Ja, das klingt nicht nur ziemlich grotesk, das ist es auch. Der waghalsige Stummfilm 2551.02 – THE ORGY OF THE DAMNED ist eine visuelle Tour de Force durch das kollektive Unbewusste, versaut durch die Popkultur in Zeiten des Neoliberalismus und atemlos vorangetrieben durch einen Soundtrack aus Drum ’n’ Bass und klassischer Musik. Körperhorror, Ausbeutung, Folter – dem maskierten Protagonisten bleibt nichts an Abscheulichkeiten erspart. Umso erstaunlicher, dass sich in all diesem Grind eine zarte Liebesgeschichte mit einer Wrestlerin entspinnt, die aber die Rettungsmission bedroht.

Der österreichische Künstler und Filmemacher Norbert Pfaffenbichler präsentiert uns im zweiten Teil seiner 2551-Trilogie ein Kaleidoskop des Grotesken, bei welchem dem Publikum das Lachen im Halse stecken bleibt. Inspiriert von den Anfängen des Kinos und den verträumten Bildern der Stummfilm-Ära erschafft er etwas komplett Ungesehenes – ein surrealistischer Jahrmarkt des Abgründigen. So geht transgressives Kino! (Judith Salner)


Trailer: https://youtu.be/GbBytOi_wVY


Im Rahmen von

DIAMETRALE Filmfestival 2024

28.02.—03.03.2024 im Leokino, p.m.k, BRUX Buero Innsbruck

Raus aus den durchkalkulierten Einheitsbrei-Unterhaltungswüsten und hereinspaziert ins Paradies fürs Schönschräge! Abseits filmischer, ästhetischer & gesellschaftlicher Konventionen haben wir für euch die schillerndsten Bewegtbildperlen zum kinematographischen Hingucker – der 8. Ausgabe der DIAMETRALE – aufgefädelt.

Bestaunt mit uns schrille Bad-Taste-Ikonen, märchenhafte Rachezüge, groteske (Alb)Traumwelten, funkelnde Psychonaut*innentrips und abseitige Superheld*innentropen. Neben den lustigen, lustvollen und lunarischen Kurzfilmkaleidoskopen versprechen Lectures und Talks – u.a. 50. Jubiläum des heimischen Satire-Urgesteins DER UNTERGANG DES ALPENLANDES in Anwesenheit von Oscar-Nomenee Christian Berger – ganz besondere Abstecher ins Filmuniversum zu werden.

Ein Filmfestival für all jene, die sich gern überraschen lassen und mit uns das Absurde feiern, denn „die Absurdität ist der einzig mögliche Weg“. (TB)

Filminfos, Trailer, Tickets: https://www.diametrale.at