Zurück
Diametrale: Murdering the Devil (CSSR 1970)
Bühne / Unterhaltung
Bühne / Unterhaltung

Diametrale: Murdering the Devil (CSSR 1970)

BESCHREIBUNG

Murdering the Devil

Vražda ing. Čerta • Ester Krumbachová • CSSR 1970 • 72min

czOF+enUT • DCP


»Yes, I’ve been always tempted by a sin.«

Liebe geht bekanntlich durch den Magen. Das weiß auch die nicht mehr ganz so junge, alleinstehende Kate. Da kommt der Anruf ihres ehemaligen Schulkollegen Čert (tschechisch für Teufel) genau richtig, den sie zu einem oppulenten Abendessen einlädt. Leider ist Čert nicht mehr der junge Charmeur von damals, sondern entpuppt sich als selbstgefälliger, unersättlicher Chauvinist, der nicht nur die sorgfältig vorbereiteten Leckereien, sondern bald auch das Mobiliar verschlingt.

VRAžDA ING. ČERTA ist ein pointiertes Kammerspiel der Paarbeziehung, das immer mehr ins Absurde und Märchenhafte abdriftet. Die männliche Überheblichkeit zeigt sich in Zitaten von Nietzsche, Freud und Co. ebenso wie dem unstillbaren Besitzanspruch Čerts. Doch auch Kate ist nicht ganz unschuldig, weiß sie doch, mit welchen Vorzügen man Männer gefügig macht – und im Zweifel auch aus dem Weg räumt. Ester Krumbachová, die die tschechische New Wave vor allem als Drehbuchautorin und Kostümbildnerin maßgeblich mitgestaltet hatte, realisierte mit ihrer einzigen Regiearbeit eine bitterböse Satire auf den Kampf der Geschlechter. (Judith Salner)


Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=4YuhVplT92g


Im Rahmen von

DIAMETRALE Filmfestival 2024

28.02.—03.03.2024 im Leokino, p.m.k, BRUX Buero Innsbruck

Raus aus den durchkalkulierten Einheitsbrei-Unterhaltungswüsten und hereinspaziert ins Paradies fürs Schönschräge! Abseits filmischer, ästhetischer & gesellschaftlicher Konventionen haben wir für euch die schillerndsten Bewegtbildperlen zum kinematographischen Hingucker – der 8. Ausgabe der DIAMETRALE – aufgefädelt.

Bestaunt mit uns schrille Bad-Taste-Ikonen, märchenhafte Rachezüge, groteske (Alb)Traumwelten, funkelnde Psychonaut*innentrips und abseitige Superheld*innentropen. Neben den lustigen, lustvollen und lunarischen Kurzfilmkaleidoskopen versprechen Lectures und Talks – u.a. 50. Jubiläum des heimischen Satire-Urgesteins DER UNTERGANG DES ALPENLANDES in Anwesenheit von Oscar-Nomenee Christian Berger – ganz besondere Abstecher ins Filmuniversum zu werden.

Ein Filmfestival für all jene, die sich gern überraschen lassen und mit uns das Absurde feiern, denn „die Absurdität ist der einzig mögliche Weg“. (TB)

Filminfos, Trailer, Tickets: https://www.diametrale.at

Uhrzeit

Beginn: 01.03.2024 17:30 Uhr

VERANSTALTUNGSORT

Leokino
Anichstraße 36, 6020 Innsbruck
in Google Maps anzeigen

Tickets & Preise

Einzeltickets Kino: 9,80 EUR Ermäßigt: 8,30 EUR (alle unter 25 Jahre) Online-Reservierung (ab Mi 14.02.2024): https://www.leokino.at Alle Infos zum DIAMETRALE Filmfestival: https://www.diametrale.at

Veranstalter

Verein DIAMETRALE (ZVR 1364399574)

BESCHREIBUNG

Murdering the Devil

Vražda ing. Čerta • Ester Krumbachová • CSSR 1970 • 72min

czOF+enUT • DCP


»Yes, I’ve been always tempted by a sin.«

Liebe geht bekanntlich durch den Magen. Das weiß auch die nicht mehr ganz so junge, alleinstehende Kate. Da kommt der Anruf ihres ehemaligen Schulkollegen Čert (tschechisch für Teufel) genau richtig, den sie zu einem oppulenten Abendessen einlädt. Leider ist Čert nicht mehr der junge Charmeur von damals, sondern entpuppt sich als selbstgefälliger, unersättlicher Chauvinist, der nicht nur die sorgfältig vorbereiteten Leckereien, sondern bald auch das Mobiliar verschlingt.

VRAžDA ING. ČERTA ist ein pointiertes Kammerspiel der Paarbeziehung, das immer mehr ins Absurde und Märchenhafte abdriftet. Die männliche Überheblichkeit zeigt sich in Zitaten von Nietzsche, Freud und Co. ebenso wie dem unstillbaren Besitzanspruch Čerts. Doch auch Kate ist nicht ganz unschuldig, weiß sie doch, mit welchen Vorzügen man Männer gefügig macht – und im Zweifel auch aus dem Weg räumt. Ester Krumbachová, die die tschechische New Wave vor allem als Drehbuchautorin und Kostümbildnerin maßgeblich mitgestaltet hatte, realisierte mit ihrer einzigen Regiearbeit eine bitterböse Satire auf den Kampf der Geschlechter. (Judith Salner)


Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=4YuhVplT92g


Im Rahmen von

DIAMETRALE Filmfestival 2024

28.02.—03.03.2024 im Leokino, p.m.k, BRUX Buero Innsbruck

Raus aus den durchkalkulierten Einheitsbrei-Unterhaltungswüsten und hereinspaziert ins Paradies fürs Schönschräge! Abseits filmischer, ästhetischer & gesellschaftlicher Konventionen haben wir für euch die schillerndsten Bewegtbildperlen zum kinematographischen Hingucker – der 8. Ausgabe der DIAMETRALE – aufgefädelt.

Bestaunt mit uns schrille Bad-Taste-Ikonen, märchenhafte Rachezüge, groteske (Alb)Traumwelten, funkelnde Psychonaut*innentrips und abseitige Superheld*innentropen. Neben den lustigen, lustvollen und lunarischen Kurzfilmkaleidoskopen versprechen Lectures und Talks – u.a. 50. Jubiläum des heimischen Satire-Urgesteins DER UNTERGANG DES ALPENLANDES in Anwesenheit von Oscar-Nomenee Christian Berger – ganz besondere Abstecher ins Filmuniversum zu werden.

Ein Filmfestival für all jene, die sich gern überraschen lassen und mit uns das Absurde feiern, denn „die Absurdität ist der einzig mögliche Weg“. (TB)

Filminfos, Trailer, Tickets: https://www.diametrale.at