Zurück
Jack Marsina & Flo's Jazz Casino feat. Sara De Blue & Tony Glausi
Jack Marsina & Flo's Jazz Casino feat. Sara De Blue & Tony Glausi
Jack Marsina & Flo's Jazz Casino feat. Sara De Blue & Tony Glausi
Bühne / Unterhaltung
Bühne / Unterhaltung

Jack Marsina & Flo's Jazz Casino feat. Sara De Blue & Tony Glausi

BESCHREIBUNG

A Night of Swing, Latin and More!


Vocals: Sara De Blue

Trumpet: Tony Glausi

Vocals & Trumpet: Jack Marsina

Saxophon: Florian Bramböck

Piano: Robert Soelkner

Double Bass: Philipp Zarfl

Drums: Florian Baumgartner


Tony Glausi wuchs in einer musikalischen Familie in Portland, Oregon, auf. Glausi begann schon früh zu singen, Klavier und Trompete zu spielen. Er nennt Stevie Wonder, Miles Davis und Earth Wind & Fire als seine frühesten Einflüsse.

Seit mehreren Jahren lebt Tony in New York und spielt regelmäßig mit den besten Pianisten und Sängern der Billboard Charts, wie Peter Cincotti, dem GRAMMY-nominierten Komponist Remy Le Boeuf, der GRAMMY-nominierten Latin-Sängerin Nana Mendoza, der Hip-Hop-Legende Big Daddy Kane, dem Klaviergenie Sean Mason, Burlesque-Sensation Speakeasy: Times Square, u.v.m.

Er tourte bereits rund um den Globus und trat auf dem Montreux Jazz Festival in der Schweiz, dem Leopolis Jazz Festival in der Ukraine, dem Seoul Jazz Festival in Südkorea, dem Java Jazz Festival in Indonesien und den Blue Note Clubs in New York, Hawaii, Napa, Tokio und Mailand auf.

Tony ist auch als Gastkünstler aufgetreten mit der United States Marine Corps All Star Jazz Band, dem Columbus Jazz

Columbus Jazz Orchestra, der Eugene Symphony, sowie mit High School und College Gruppen in den ganzen Staaten.

Bis heute hat Glausi zwölf Alben mit eigener Musik in physischen und digitalen Formaten veröffentlicht und damit Preise, begeisterte Kritiken und eine stetig wachsende Fangemeinde aller Altersgruppen gewonnen. Als Komponist schrieb er bereits für Streichorchester, große Jazzensembles, Kurzfilme und eine Vielzahl zeitgenössischer Kammerensembles.

Zu Tonys Auszeichnungen zählen der 1. Preis in der Jazz-Kategorie der 2014 National Trumpet Competition, der 1. Preis bei der International Trumpet Guild's 2017 Jazz Improvisation Competition und der 1. Preis bei der 2017 Carmine Caruso International Jazz Solo Competition. Außerdem war er der einzige Preisträger des 2016-17 Laurie Frink Career Grant.

Uhrzeit

Beginn: 10.03.2024 19:00 Uhr

VERANSTALTUNGSORT

Landesjugendtheater Innsbruck
Josef-Wilberger-Straße 15, 6020 Innsbruck
in Google Maps anzeigen

Tickets & Preise

Ticketpreis: € 39,90 Ermäßigter Eintritt: € 20,00 (für Kinder, Schüler*innen, Student*innen bis inkl. 25 Jahre)

BESCHREIBUNG

A Night of Swing, Latin and More!


Vocals: Sara De Blue

Trumpet: Tony Glausi

Vocals & Trumpet: Jack Marsina

Saxophon: Florian Bramböck

Piano: Robert Soelkner

Double Bass: Philipp Zarfl

Drums: Florian Baumgartner


Tony Glausi wuchs in einer musikalischen Familie in Portland, Oregon, auf. Glausi begann schon früh zu singen, Klavier und Trompete zu spielen. Er nennt Stevie Wonder, Miles Davis und Earth Wind & Fire als seine frühesten Einflüsse.

Seit mehreren Jahren lebt Tony in New York und spielt regelmäßig mit den besten Pianisten und Sängern der Billboard Charts, wie Peter Cincotti, dem GRAMMY-nominierten Komponist Remy Le Boeuf, der GRAMMY-nominierten Latin-Sängerin Nana Mendoza, der Hip-Hop-Legende Big Daddy Kane, dem Klaviergenie Sean Mason, Burlesque-Sensation Speakeasy: Times Square, u.v.m.

Er tourte bereits rund um den Globus und trat auf dem Montreux Jazz Festival in der Schweiz, dem Leopolis Jazz Festival in der Ukraine, dem Seoul Jazz Festival in Südkorea, dem Java Jazz Festival in Indonesien und den Blue Note Clubs in New York, Hawaii, Napa, Tokio und Mailand auf.

Tony ist auch als Gastkünstler aufgetreten mit der United States Marine Corps All Star Jazz Band, dem Columbus Jazz

Columbus Jazz Orchestra, der Eugene Symphony, sowie mit High School und College Gruppen in den ganzen Staaten.

Bis heute hat Glausi zwölf Alben mit eigener Musik in physischen und digitalen Formaten veröffentlicht und damit Preise, begeisterte Kritiken und eine stetig wachsende Fangemeinde aller Altersgruppen gewonnen. Als Komponist schrieb er bereits für Streichorchester, große Jazzensembles, Kurzfilme und eine Vielzahl zeitgenössischer Kammerensembles.

Zu Tonys Auszeichnungen zählen der 1. Preis in der Jazz-Kategorie der 2014 National Trumpet Competition, der 1. Preis bei der International Trumpet Guild's 2017 Jazz Improvisation Competition und der 1. Preis bei der 2017 Carmine Caruso International Jazz Solo Competition. Außerdem war er der einzige Preisträger des 2016-17 Laurie Frink Career Grant.