Zurück
Kunst & Kaffee Ausstellungsrundgang Slow Days in the Fortunate Isle
Führungen
Führungen

Kunst & Kaffee Ausstellungsrundgang Slow Days in the Fortunate Isle

BESCHREIBUNG

Die marokkanische Fotografin und visuelle Geschichtenerzählerin Imane Djamil, erzählt in ihrer Einzelausstellung Slow Days in the Fortunate Isle in der Neuen Galerie eine Geschichte von zwei Orten – Tarfaya und Fuerteventura - ihrem liebsten Ort sowie ihrem unliebsten Ort. Weniger als 60 Meilen voneinander entfernt, sind beide Orte emotional untrennbar miteinander verwoben, nicht zuletzt aufgrund ihrer oft tragischen Migrationsbeziehungen. Dabei erzählt die Ausstellung nicht von der Komplexität internationaler Beziehungen, sondern ist vielmehr ein Essay darüber, wie man sich inmitten dieser Beziehungen fühlt. Slow Days in the Fortunate Isle ist Teil des von Bettina Siegele kuratierten Jahresprogramm The Resistance of Nothingness.

Uhrzeit

Beginn: 13.04.2024 11:30 Uhr

VERANSTALTUNGSORT

Neue Galerie der Tiroler Künstlerschaft
Rennweg 1, Großes Tor, Hofburg, 6020 Innsbruck

Tickets & Preise

Freier Eintritt

BESCHREIBUNG

Die marokkanische Fotografin und visuelle Geschichtenerzählerin Imane Djamil, erzählt in ihrer Einzelausstellung Slow Days in the Fortunate Isle in der Neuen Galerie eine Geschichte von zwei Orten – Tarfaya und Fuerteventura - ihrem liebsten Ort sowie ihrem unliebsten Ort. Weniger als 60 Meilen voneinander entfernt, sind beide Orte emotional untrennbar miteinander verwoben, nicht zuletzt aufgrund ihrer oft tragischen Migrationsbeziehungen. Dabei erzählt die Ausstellung nicht von der Komplexität internationaler Beziehungen, sondern ist vielmehr ein Essay darüber, wie man sich inmitten dieser Beziehungen fühlt. Slow Days in the Fortunate Isle ist Teil des von Bettina Siegele kuratierten Jahresprogramm The Resistance of Nothingness.