Zurück
Armut aktuell  - Dauerbrenner Wohnen.Transfer- und Dialogveranstaltung.Workshop mit assoz. Prof. Dr. Andreas Exenberger, Universität Innsbruck
Bildung / Vorträge
Bildung / Vorträge

Armut aktuell - Dauerbrenner Wohnen.Transfer- und Dialogveranstaltung.Workshop mit assoz. Prof. Dr. Andreas Exenberger, Universität Innsbruck

BESCHREIBUNG

Beim Sprechen über soziale Belastungen in Tirol kommt die Sprache fast immer sofort auf das Thema Wohnen. Nach der Beschäftigung mit den vielfältigen Problemen soll bei diesem Workshop der Schwerpunkt auf Lösungen liegen, die nach einigen Startinputs gemeinsam diskutiert und bearbeitet werden. Dabei werden sowohl schon bestehende als auch denkbare neue Wege Thema sein.

 

Referent: assoz. Prof. Dr. Andreas Exenberger, Universität Innsbruck

Zielgruppe: alle, die mit Menschen in vulnerablen Situationen arbeiten, an Personen, die sich haupt- oder ehrenamtlich mit dem Thema „leistbares Wohnen“ beschäftigen oder sich politisch für das Thema einsetzen, sowie Interessierte, die sich gerne auf Reflexion und Erweiterung ihrer Perspektive auf Armut, Reichtum und diverse Facetten davon einlassen


Uhrzeit

Beginn: 22.03.2024 14:00 – Ende: 22.03.2024 18:00

VERANSTALTUNGSORT

Haus der Begenung
Rennweg 12, 6143 Innsbruck
in Google Maps anzeigen

Tickets & Preise

Eintritt frei. Anmeldung: bis Freitag, 15. März 2024 unter hdb.kurse@dibk.at oder www.hausderbegegnung.com

Veranstalter

Im Rahmen der Reihe „Armut aktuell | Einblicke in den Erkenntnisstand und Instrumente zur Intervention“, eine Kooperationsveranstaltung mit dem Tiroler Armutsforschungsforum, dem Verein un

BESCHREIBUNG

Beim Sprechen über soziale Belastungen in Tirol kommt die Sprache fast immer sofort auf das Thema Wohnen. Nach der Beschäftigung mit den vielfältigen Problemen soll bei diesem Workshop der Schwerpunkt auf Lösungen liegen, die nach einigen Startinputs gemeinsam diskutiert und bearbeitet werden. Dabei werden sowohl schon bestehende als auch denkbare neue Wege Thema sein.

 

Referent: assoz. Prof. Dr. Andreas Exenberger, Universität Innsbruck

Zielgruppe: alle, die mit Menschen in vulnerablen Situationen arbeiten, an Personen, die sich haupt- oder ehrenamtlich mit dem Thema „leistbares Wohnen“ beschäftigen oder sich politisch für das Thema einsetzen, sowie Interessierte, die sich gerne auf Reflexion und Erweiterung ihrer Perspektive auf Armut, Reichtum und diverse Facetten davon einlassen