Zurück
Earth for All, gemeinsam an nachhaltiger Entwicklung arbeiten. Barcamp
Bildung / Vorträge
Bildung / Vorträge

Earth for All, gemeinsam an nachhaltiger Entwicklung arbeiten. Barcamp

BESCHREIBUNG

Es geht um eine lebenswerte Zukunft! Das ist vielen von uns bewusst, wenn wir einen Blick auf unsere Welt werfen. Viele engagierte Menschen suchen Handlungswege, um eine global tragfähige, nachhaltige Entwicklung für Mensch und Planet ins Laufen zu bringen.

Auch der Bericht an den Club of Rome vom Herbst 2022 unter dem Titel „Earth for All – ein Survivalguide für unseren Planeten“ entwickelt solche Handlungswege.

 Dieser Bericht ist der Ausgangspunkt für unser Barcamp, bei dem es um facettenreiche Blicke auf nachhaltige Entwicklung gehen wird. An der Planung dieses Tages arbeiten Schüler:innen des Reithmanngymnasiums in Innsbruck und des PORG in Volders mit. Außerdem werden Expert:innen verschiedener Fachbereiche (z.B. Entwicklungszusammenarbeit, Armut, Energiefragen usw.) ebenfalls an diesem Tag teilnehmen, mitdenken und mitreden.

Auch Sie sind dazu eingeladen, wenn Ihnen Nachhaltigkeit und globale Gerechtigkeit ein Anliegen sind, und Sie etwas über konkrete Schritte in diese Richtung erfahren und/oder Erfahrungen einbringen möchten! Sie müssen dazu den Bericht „Earth for All“ nicht gelesen haben.

Noch ein paar Sätze zum Format: Ein Barcamp wird auch gerne als „Unkonferenz“ bezeichnet, weil die Arbeitsthemen gemeinsam generiert werden. Jede:r Teilnehmende kann eigene Themen in den Raum stellen und/oder an den Themen anderer in entsprechende Sessions mitarbeiten.

 Eine erfahrene Moderatorin wird uns durch diesen Tag begleiten und dabei unterstützen, das kreative Potenzial der vielfältigen Erfahrungshintergründe und Altersgruppen aller Teilnehmenden gut zu nutzen.

 

 

Moderatorin:         Dr. Julia Schratz, Erziehungswissenschaftlerin und Trainerin

Teilgebende:          jugendliche und erwachsene Expert:innen aus den Bereichen Entwicklungszusammenarbeit und Globale Gerechtigkeit, Armutsthemen, Klimawandelkommunikation, Energietechnik, Politik, Ernährung, soziale Innovationen und Sie!

Uhrzeit

Beginn: 05.03.2024 09:00 – Ende: 05.03.2024 17:00

VERANSTALTUNGSORT

Haus der Begenung
Rennweg 12, 6143 Innsbruck
in Google Maps anzeigen

Tickets & Preise

Beitrag: € 25,00 ; Anmeldung: bis Freitag, 23. Feber 2024 unter hdb.kurse@dibk.at oder +43 512 587869 12

Veranstalter

Eine Bildungspartnerschaft vom Haus der Begegnung der Diözese Innsbruck mit dem Reithmanngymnasium Innsbruck und dem PORG Volders Gemeinsam mit Expert:innen von Südwind, Team Globo, unicum:m

BESCHREIBUNG

Es geht um eine lebenswerte Zukunft! Das ist vielen von uns bewusst, wenn wir einen Blick auf unsere Welt werfen. Viele engagierte Menschen suchen Handlungswege, um eine global tragfähige, nachhaltige Entwicklung für Mensch und Planet ins Laufen zu bringen.

Auch der Bericht an den Club of Rome vom Herbst 2022 unter dem Titel „Earth for All – ein Survivalguide für unseren Planeten“ entwickelt solche Handlungswege.

 Dieser Bericht ist der Ausgangspunkt für unser Barcamp, bei dem es um facettenreiche Blicke auf nachhaltige Entwicklung gehen wird. An der Planung dieses Tages arbeiten Schüler:innen des Reithmanngymnasiums in Innsbruck und des PORG in Volders mit. Außerdem werden Expert:innen verschiedener Fachbereiche (z.B. Entwicklungszusammenarbeit, Armut, Energiefragen usw.) ebenfalls an diesem Tag teilnehmen, mitdenken und mitreden.

Auch Sie sind dazu eingeladen, wenn Ihnen Nachhaltigkeit und globale Gerechtigkeit ein Anliegen sind, und Sie etwas über konkrete Schritte in diese Richtung erfahren und/oder Erfahrungen einbringen möchten! Sie müssen dazu den Bericht „Earth for All“ nicht gelesen haben.

Noch ein paar Sätze zum Format: Ein Barcamp wird auch gerne als „Unkonferenz“ bezeichnet, weil die Arbeitsthemen gemeinsam generiert werden. Jede:r Teilnehmende kann eigene Themen in den Raum stellen und/oder an den Themen anderer in entsprechende Sessions mitarbeiten.

 Eine erfahrene Moderatorin wird uns durch diesen Tag begleiten und dabei unterstützen, das kreative Potenzial der vielfältigen Erfahrungshintergründe und Altersgruppen aller Teilnehmenden gut zu nutzen.

 

 

Moderatorin:         Dr. Julia Schratz, Erziehungswissenschaftlerin und Trainerin

Teilgebende:          jugendliche und erwachsene Expert:innen aus den Bereichen Entwicklungszusammenarbeit und Globale Gerechtigkeit, Armutsthemen, Klimawandelkommunikation, Energietechnik, Politik, Ernährung, soziale Innovationen und Sie!