Zurück
AK Unterstützungsfonds: Experten beraten am 7. März in der AK Schwaz
Bildung / Vorträge
Bildung / Vorträge

AK Unterstützungsfonds: Experten beraten am 7. März in der AK Schwaz

BESCHREIBUNG

Ein Schicksalsschlag kann jeden treffen. Doch die AK Tirol steht ihren Mitgliedern mit dem AK Unterstützungsfonds auch in schwierigen Zeiten zur Seite. Die Experten beraten wieder in den Bezirken: Gleich anmelden für die Sprechstunde am Donnerstag, 7. März, von 9 bis 11 Uhr in der AK Schwaz.


Leid ist oft im Stillen verborgen, aber Armut, Krankheit oder soziale Ausgrenzung sind auch in Tirol allgegenwärtig. Deshalb berät das Team des AK Unterstützungs-fonds Mitglieder, die unverschuldet in eine Notsituation geraten sind, bei persönlichen und familiären Schwierigkeiten, und kommt dazu auch in die Bezirke.


Rasche unbürokratische Hilfe

„Wir müssen das ganze Jahr hinhören, wenn Menschen in Not sind, denn ein Schicksalsschlag kann jeden treffen“, sagt AK Präsident Erwin Zangerl. „Dank der Beiträge der AK Mitglieder können wir als solidarische Gemeinschaft den Arbeitnehmer-Familien auch in Notlagen rasch und unbürokratisch zur Seite stehen. Seit Bestehen des AK Unterstützungsfonds konnte in mehr als 10 Jahren rund 12.000 Familien mit mehr als 3,4 Millionen Euro geholfen werden. Ein besonderes Dankeschön dafür gilt der großen AK Familie.“


Am 7. März in Schwaz

Die nächste Bezirks-Sprechstunde mit Experten vom AK Unterstützungsfonds findet am Donnerstag, 7. März, von 9 bis 11 Uhr in der AK Schwaz, Münchner Straße 20, statt. Um Voranmeldung wird dringend gebeten unter 0800/22 55 22 – 3737.


Das sollten Sie mitbringen

Alle erforderlichen Unterlagen zum Grund Ihres Ansuchens sowie Einkommensnachweise und Belege zu den monatlichen Fixkosten (in Kopie). Es gibt keine unmittelbare Auszahlung! Die Vergabekommission entscheidet wöchentlich. Bei Zahlungsfristen, wie z. B. Mietrückständen, unbedingt rechtzeitig tätig werden

Uhrzeit

Beginn: 07.03.2024 09:00 – Ende: 07.03.2024 11:00

VERANSTALTUNGSORT

AK Schwaz
Müchner Straße 20, 6130 Schwaz

Tickets & Preise

Kostenlos

Veranstalter

AK Tirol

BESCHREIBUNG

Ein Schicksalsschlag kann jeden treffen. Doch die AK Tirol steht ihren Mitgliedern mit dem AK Unterstützungsfonds auch in schwierigen Zeiten zur Seite. Die Experten beraten wieder in den Bezirken: Gleich anmelden für die Sprechstunde am Donnerstag, 7. März, von 9 bis 11 Uhr in der AK Schwaz.


Leid ist oft im Stillen verborgen, aber Armut, Krankheit oder soziale Ausgrenzung sind auch in Tirol allgegenwärtig. Deshalb berät das Team des AK Unterstützungs-fonds Mitglieder, die unverschuldet in eine Notsituation geraten sind, bei persönlichen und familiären Schwierigkeiten, und kommt dazu auch in die Bezirke.


Rasche unbürokratische Hilfe

„Wir müssen das ganze Jahr hinhören, wenn Menschen in Not sind, denn ein Schicksalsschlag kann jeden treffen“, sagt AK Präsident Erwin Zangerl. „Dank der Beiträge der AK Mitglieder können wir als solidarische Gemeinschaft den Arbeitnehmer-Familien auch in Notlagen rasch und unbürokratisch zur Seite stehen. Seit Bestehen des AK Unterstützungsfonds konnte in mehr als 10 Jahren rund 12.000 Familien mit mehr als 3,4 Millionen Euro geholfen werden. Ein besonderes Dankeschön dafür gilt der großen AK Familie.“


Am 7. März in Schwaz

Die nächste Bezirks-Sprechstunde mit Experten vom AK Unterstützungsfonds findet am Donnerstag, 7. März, von 9 bis 11 Uhr in der AK Schwaz, Münchner Straße 20, statt. Um Voranmeldung wird dringend gebeten unter 0800/22 55 22 – 3737.


Das sollten Sie mitbringen

Alle erforderlichen Unterlagen zum Grund Ihres Ansuchens sowie Einkommensnachweise und Belege zu den monatlichen Fixkosten (in Kopie). Es gibt keine unmittelbare Auszahlung! Die Vergabekommission entscheidet wöchentlich. Bei Zahlungsfristen, wie z. B. Mietrückständen, unbedingt rechtzeitig tätig werden