Zurück
Maxi Obexer Tiere – Die obskurste Liebesgeschichte der Menschheit
Poetry / Lesung
Poetry / Lesung

Maxi Obexer Tiere – Die obskurste Liebesgeschichte der Menschheit

BESCHREIBUNG

Wir alle kennen sie, diese tiefe und tröstliche Verbundenheit zwischen Mensch, Tier und Natur. Dennoch setzen wir uns ständig darüber hinweg und werden stattdessen zu Boten von Tod und Schmerz. Maxi Obexer führt uns dieses ungleiche Machtverhältnis vor Augen, das durch klare Abgrenzung geprägt ist. Sie schreibt über „Nutztiere“, „Kulturwesen“ und das gewaltvolle Erbe einer einseitigen Beziehung zwischen Tier und Mensch. Im Gespräch mit der Autorin wird u.a. ausgelotet, worum es eigentlich geht: die richtige Dimension zu finden, uns Menschen in ein wahres Verhältnis mit den Tieren zu bringen.

Maxi Obexer ist Schriftstellerin und Theaterautorin. Sie wuchs in Südtirol auf und lebt in Berlin. Ihre jüngsten Essays sowie der im Frühjahr erscheinende Roman Unter Tieren (Weissbooks 2024) handelt vom Verhältnis zwischen Mensch, Tier und Natur.

Lesung & Gespräch, Moderation: Gregor Ohlerich

 

Uhrzeit

Beginn: 12.03.2024 19:00 Uhr

VERANSTALTUNGSORT

Literaturhaus am Inn
Josef-Hirn-Str. 5 / 10. Stk., 6020 Innsbruck

Tickets & Preise

Eintritt frei

BESCHREIBUNG

Wir alle kennen sie, diese tiefe und tröstliche Verbundenheit zwischen Mensch, Tier und Natur. Dennoch setzen wir uns ständig darüber hinweg und werden stattdessen zu Boten von Tod und Schmerz. Maxi Obexer führt uns dieses ungleiche Machtverhältnis vor Augen, das durch klare Abgrenzung geprägt ist. Sie schreibt über „Nutztiere“, „Kulturwesen“ und das gewaltvolle Erbe einer einseitigen Beziehung zwischen Tier und Mensch. Im Gespräch mit der Autorin wird u.a. ausgelotet, worum es eigentlich geht: die richtige Dimension zu finden, uns Menschen in ein wahres Verhältnis mit den Tieren zu bringen.

Maxi Obexer ist Schriftstellerin und Theaterautorin. Sie wuchs in Südtirol auf und lebt in Berlin. Ihre jüngsten Essays sowie der im Frühjahr erscheinende Roman Unter Tieren (Weissbooks 2024) handelt vom Verhältnis zwischen Mensch, Tier und Natur.

Lesung & Gespräch, Moderation: Gregor Ohlerich