Zurück
Ausstellung "Welcome to our world" mit Christiane SPATT und Dieter MANHARTSBERGER, Mixed Media
Ausstellung "Welcome to our world" mit Christiane SPATT und Dieter MANHARTSBERGER, Mixed Media
Ausstellung "Welcome to our world" mit Christiane SPATT und Dieter MANHARTSBERGER, Mixed Media
Ausstellung "Welcome to our world" mit Christiane SPATT und Dieter MANHARTSBERGER, Mixed Media
Ausstellung "Welcome to our world" mit Christiane SPATT und Dieter MANHARTSBERGER, Mixed Media
Ausstellung "Welcome to our world" mit Christiane SPATT und Dieter MANHARTSBERGER, Mixed Media
Ausstellung "Welcome to our world" mit Christiane SPATT und Dieter MANHARTSBERGER, Mixed Media
Ausstellungen
Ausstellungen

Ausstellung "Welcome to our world" mit Christiane SPATT und Dieter MANHARTSBERGER, Mixed Media

BESCHREIBUNG

Ausstellung „Welcome to our world“

Christiane Spatt und Dieter Manhartsberger

26.03. – 20.04.2024

 

Christiane Spatt zeigt in ihren inszenierten Fotos, Collagen, Installationen und Malereien die subtil prägenden Faktoren ihrer kulturellen Identität. Die Motive, Muster und Gegenstände ihrer Arbeiten verweisen auf persönliche Erinnerungen und Lebensabschnitte und sind mit Gefühlen und Assoziationen aufgeladen. Die so entstandenen surrealen Momentaufnahmen sind wie ein Wegweiser durch Christiane Spatts eigene Lebensgeschichte.

 

1966 in Innsbruck geboren, lebt und arbeitet in Wien

1985 - 1995 Studium an der Universität für angewandte Kunst, Wien (Oswald Oberhuber und Ernst Caramelle)

Bildnerische Arbeit mit den Medien Malerei, Fotografie, Collage, Installation

Konzeption und Organisation von künstlerischen Projekten im sozialen Kontext, interdisziplinären Projekten, Workshops und Lectures

 

 

Dieter Manhartsberger betreibt in seinen Objekten eine Art „Upcycling“, bei dem verschiedenste Teile von entsorgten PCs zu kleinen Devotionalien oder Schreinen zusammengefügt werden. Die kleinen Objekte sind in ihrem dekorativen Aufbau Zeugen der menschlichen Gestaltungsfähigkeit und Phantasie. Nach Art des Feng Shui, der alten chinesischen Lehre vom gesunden Wohnen, ist in vielen Räumen der Fluss des Ch’i gestört. Hier treten Manhartsbergers „Ch’i - Machines“ auf den Plan. Richtig platziert sollen sie stagnierende Energie in Bewegung setzen und damit das Wohlbefinden nachhaltig fördern.

 

1940 in Innsbruck geboren, Jus – Studium

Neben seiner Tätigkeit als Steuerberater Reisen zu den antiken Stätten in Italien und Griechenland. Künstlerisch autodidakt, wurde von Mentor Prof. Franz Lettner in die Kunst eingeführt. War lange im Vorstand der Tiroler Künstlerschaft. Es ist ihm ein Anliegen, das universelle, kulturelle und künstlerische Erbe in seinen Arbeiten neu zu interpretieren und zu würdigen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Uhrzeit

Beginn: 17.04.2024 16:00 Uhr

VERANSTALTUNGSORT

Galerie Nothburga
Innrain 41, 6020 Innsbruck
in Google Maps anzeigen

Tickets & Preise

Freier Eintritt!

BESCHREIBUNG

Ausstellung „Welcome to our world“

Christiane Spatt und Dieter Manhartsberger

26.03. – 20.04.2024

 

Christiane Spatt zeigt in ihren inszenierten Fotos, Collagen, Installationen und Malereien die subtil prägenden Faktoren ihrer kulturellen Identität. Die Motive, Muster und Gegenstände ihrer Arbeiten verweisen auf persönliche Erinnerungen und Lebensabschnitte und sind mit Gefühlen und Assoziationen aufgeladen. Die so entstandenen surrealen Momentaufnahmen sind wie ein Wegweiser durch Christiane Spatts eigene Lebensgeschichte.

 

1966 in Innsbruck geboren, lebt und arbeitet in Wien

1985 - 1995 Studium an der Universität für angewandte Kunst, Wien (Oswald Oberhuber und Ernst Caramelle)

Bildnerische Arbeit mit den Medien Malerei, Fotografie, Collage, Installation

Konzeption und Organisation von künstlerischen Projekten im sozialen Kontext, interdisziplinären Projekten, Workshops und Lectures

 

 

Dieter Manhartsberger betreibt in seinen Objekten eine Art „Upcycling“, bei dem verschiedenste Teile von entsorgten PCs zu kleinen Devotionalien oder Schreinen zusammengefügt werden. Die kleinen Objekte sind in ihrem dekorativen Aufbau Zeugen der menschlichen Gestaltungsfähigkeit und Phantasie. Nach Art des Feng Shui, der alten chinesischen Lehre vom gesunden Wohnen, ist in vielen Räumen der Fluss des Ch’i gestört. Hier treten Manhartsbergers „Ch’i - Machines“ auf den Plan. Richtig platziert sollen sie stagnierende Energie in Bewegung setzen und damit das Wohlbefinden nachhaltig fördern.

 

1940 in Innsbruck geboren, Jus – Studium

Neben seiner Tätigkeit als Steuerberater Reisen zu den antiken Stätten in Italien und Griechenland. Künstlerisch autodidakt, wurde von Mentor Prof. Franz Lettner in die Kunst eingeführt. War lange im Vorstand der Tiroler Künstlerschaft. Es ist ihm ein Anliegen, das universelle, kulturelle und künstlerische Erbe in seinen Arbeiten neu zu interpretieren und zu würdigen.