Zurück
[Montagsfrühstück. Forum für strategische Langsamkeit]  "Du bist, was du trägst? Über die Rolle von Kleidung und Stil in Gesellschaft und Literatur"
Poetry / Lesung
Poetry / Lesung

[Montagsfrühstück. Forum für strategische Langsamkeit] "Du bist, was du trägst? Über die Rolle von Kleidung und Stil in Gesellschaft und Literatur"

BESCHREIBUNG

Romina Pleschko & Barbara Vinken im Gespräch

 

Ob Markenkleidung, nachhaltige Lables oder bestimmte Farben, Muster: Mit dem Tragen unserer Kleidung senden wir Signale aus, definieren unsere Identität, symbolisieren Zugehörigkeit, Lebensgefühl oder Widerstand. Doch unterwerfen wir uns mit dieser vermeintlich individuellen Entscheidung andererseits nicht auch immer wieder gesellschaftlichen Konventionen? Welche Rolle spielen bestimmte Erwartungshaltungen oder (unausgesprochene) Dresscodes? Welche Bedeutung nimmt Kleidung und Mode in Bezug auf Geschlechterrollen (und deren Aufhebung) ein? Kann man sich der Mode auch entziehen? Welche Rolle spielt Kleidung in der Literatur? Inwiefern werden Figuren über ihre Kleidung definiert? Darüber diskutieren die Autorin und (frühere) Make-up Artistin im Bereich Mode und Werbung Romina Pleschko und die Literaturwissenschaftlerin und Modetheoretikerin Barbara Vinken.


Moderation: Gabriele Wild

Uhrzeit

Beginn: 24.06.2024 09:00 Uhr

VERANSTALTUNGSORT

Literaturhaus am Inn
Josef-Hirn-Str. 5 / 10. Stk., 6020 Innsbruck

Tickets & Preise

Eintritt frei

BESCHREIBUNG

Romina Pleschko & Barbara Vinken im Gespräch

 

Ob Markenkleidung, nachhaltige Lables oder bestimmte Farben, Muster: Mit dem Tragen unserer Kleidung senden wir Signale aus, definieren unsere Identität, symbolisieren Zugehörigkeit, Lebensgefühl oder Widerstand. Doch unterwerfen wir uns mit dieser vermeintlich individuellen Entscheidung andererseits nicht auch immer wieder gesellschaftlichen Konventionen? Welche Rolle spielen bestimmte Erwartungshaltungen oder (unausgesprochene) Dresscodes? Welche Bedeutung nimmt Kleidung und Mode in Bezug auf Geschlechterrollen (und deren Aufhebung) ein? Kann man sich der Mode auch entziehen? Welche Rolle spielt Kleidung in der Literatur? Inwiefern werden Figuren über ihre Kleidung definiert? Darüber diskutieren die Autorin und (frühere) Make-up Artistin im Bereich Mode und Werbung Romina Pleschko und die Literaturwissenschaftlerin und Modetheoretikerin Barbara Vinken.


Moderation: Gabriele Wild