Zurück
VIEL GUT ESSEN
Bühne / Unterhaltung
Bühne / Unterhaltung

VIEL GUT ESSEN

BESCHREIBUNG

Viel Gut Essen von Sibylle Berg


Die Nerven liegen blank: Homo-Ehe, Migration, Bio-Gemüse, Euro-Krise, Feminismus – Reizthemen, die nicht nur die Stammtische und Internetforen zum Erbeben bringen. Hier die Mahnungen der politisch Korrekten, dort der Widerspruch der Reaktion: «Das wird man ja wohl noch sagen dürfen.»


In dieser Gemengelage eines ständigen «Empört euch!» monologisiert in «Viel gut essen» ein moderner Jedermann, während er aus feinsten Zutaten für Frau und Sohn ein mehrgängiges Menü kocht. Weiß, heterosexuell, gutbürgerlich, gesund und in den besten Jahren, hat er beruflich nicht ganz das Erwartete erreicht, nicht ganz die erhoffte Familie gegründet, und nun wird auch noch sein Wohnviertel gentrifiziert und demnächst wahrscheinlich unbezahlbar. Ein erschreckend normaler «Verlierer» eben, dem qua Geburt jedoch das Gewinnen fest versprochen war. 

 

Sibylle Berg lässt ihn über den Zustand unserer Gesellschaft schimpfen, klagen, räsonieren, begleitet von einem Männerchor, der «Volkes Stimme» spricht und dabei zunehmend ungemütlich wird. Zeitgeist-Zynikerin Berg‘s "Viel gut essen" ist scham- und schonungslos, zynisch, provokant und ebenso brüllend komisch wie todtraurig. 

 

 

REGIE Elke Hartmann 

MIT Elena-Maria Knapp und Michaela Senn 

AUSSTATTUNG Alexia Engl 

DRAMATURGIE Uschi Oberleitner 


TECHNIK Marco Trenkwalder, Barbara Alt 

PRESSE Julia Jenewein 

PRODUKTION Theater praesent 

VERLAG Rowohl Theaterverlag

 

 

PREMIERE DO 16.05.2024, 20 Uhr 

WEITERE TERMINE FR 17. / SA 18. / FR 24. / SA 25. / SO 26.05. 2024, jeweils 20 Uhr 

 

THEATER PRAESENT, Jahnstraße 26, 6020 Innsbruck 

 

INFOS & TICKETS www.theater-praesent.at 


Uhrzeit

Beginn: 24.05.2024 20:00 Uhr

VERANSTALTUNGSORT

Theater praesent
Jahnstraße 25, 6020 Innsbruck
in Google Maps anzeigen

Tickets & Preise

Tickets: € 12 / € 16 / € 20 - nach eigenem Ermessen

Veranstalter

Theater praesent

BESCHREIBUNG

Viel Gut Essen von Sibylle Berg


Die Nerven liegen blank: Homo-Ehe, Migration, Bio-Gemüse, Euro-Krise, Feminismus – Reizthemen, die nicht nur die Stammtische und Internetforen zum Erbeben bringen. Hier die Mahnungen der politisch Korrekten, dort der Widerspruch der Reaktion: «Das wird man ja wohl noch sagen dürfen.»


In dieser Gemengelage eines ständigen «Empört euch!» monologisiert in «Viel gut essen» ein moderner Jedermann, während er aus feinsten Zutaten für Frau und Sohn ein mehrgängiges Menü kocht. Weiß, heterosexuell, gutbürgerlich, gesund und in den besten Jahren, hat er beruflich nicht ganz das Erwartete erreicht, nicht ganz die erhoffte Familie gegründet, und nun wird auch noch sein Wohnviertel gentrifiziert und demnächst wahrscheinlich unbezahlbar. Ein erschreckend normaler «Verlierer» eben, dem qua Geburt jedoch das Gewinnen fest versprochen war. 

 

Sibylle Berg lässt ihn über den Zustand unserer Gesellschaft schimpfen, klagen, räsonieren, begleitet von einem Männerchor, der «Volkes Stimme» spricht und dabei zunehmend ungemütlich wird. Zeitgeist-Zynikerin Berg‘s "Viel gut essen" ist scham- und schonungslos, zynisch, provokant und ebenso brüllend komisch wie todtraurig. 

 

 

REGIE Elke Hartmann 

MIT Elena-Maria Knapp und Michaela Senn 

AUSSTATTUNG Alexia Engl 

DRAMATURGIE Uschi Oberleitner 


TECHNIK Marco Trenkwalder, Barbara Alt 

PRESSE Julia Jenewein 

PRODUKTION Theater praesent 

VERLAG Rowohl Theaterverlag

 

 

PREMIERE DO 16.05.2024, 20 Uhr 

WEITERE TERMINE FR 17. / SA 18. / FR 24. / SA 25. / SO 26.05. 2024, jeweils 20 Uhr 

 

THEATER PRAESENT, Jahnstraße 26, 6020 Innsbruck 

 

INFOS & TICKETS www.theater-praesent.at