Zurück
Ausstellung | C4ter
Kunst / Kultur
Kunst / Kultur

Ausstellung | C4ter

BESCHREIBUNG

Körper, Menschen und die Natur stehen im Mittelpunkt der Werke des Künstlerkollektivs C4ter aus Südtirol. Die vier Grödner Bildhauer stellen erstmalig als Kollektiv in Imst aus und zeigen in der Städtischen Galerie Theodor von Hörmann beeindruckende Bilder und Skulpturen.


Das Wortspiel C4ter beinhaltet einiges an versteckter Information. Es deutet nicht nur auf die Anzahl der Mitglieder des Künstlerkollektivs hin, sondern auch auf deren Herkunft. Cater bedeutet auf Ladinisch Vier und das Künstlerkollektiv C4ter setzt sich aus vier Bildhauern aus dem Grödnertal zusammen, deren Muttersprache Ladinisch ist. Alle vier Künstler prägt die reiche Holzbildhauer-Tradition, die im Grödnertal lange Geschichte hat.


Die Werke der vier Künstler: Gerald Moroder, Alfons Runggaldier, Walter Pancheri und Hubert Mussner treten in ihrer gemeinsamen Ausstellung in der Städtischen Galerie Theodor von Hörmann miteinander in Dialog und schaffen interessante Perspektiven und Blickachsen.

Uhrzeit

Beginn: 25.05.2024 14:00 – Ende: 25.05.2024 18:00

VERANSTALTUNGSORT

Städtische Galerie Theodor von Hörmann
Stadtplatz 11, 6460 Imst
in Google Maps anzeigen

Tickets & Preise

Eintritt frei

Veranstalter

Kulturreferat Stadt Imst

BESCHREIBUNG

Körper, Menschen und die Natur stehen im Mittelpunkt der Werke des Künstlerkollektivs C4ter aus Südtirol. Die vier Grödner Bildhauer stellen erstmalig als Kollektiv in Imst aus und zeigen in der Städtischen Galerie Theodor von Hörmann beeindruckende Bilder und Skulpturen.


Das Wortspiel C4ter beinhaltet einiges an versteckter Information. Es deutet nicht nur auf die Anzahl der Mitglieder des Künstlerkollektivs hin, sondern auch auf deren Herkunft. Cater bedeutet auf Ladinisch Vier und das Künstlerkollektiv C4ter setzt sich aus vier Bildhauern aus dem Grödnertal zusammen, deren Muttersprache Ladinisch ist. Alle vier Künstler prägt die reiche Holzbildhauer-Tradition, die im Grödnertal lange Geschichte hat.


Die Werke der vier Künstler: Gerald Moroder, Alfons Runggaldier, Walter Pancheri und Hubert Mussner treten in ihrer gemeinsamen Ausstellung in der Städtischen Galerie Theodor von Hörmann miteinander in Dialog und schaffen interessante Perspektiven und Blickachsen.