Zurück
WIE GOTT
Theater / Musical
Theater / Musical

WIE GOTT

BESCHREIBUNG

Jean-Jacques Rousseau, der französische Schriftsteller und Philosoph, führte ein bemerkenswertes Leben. Trotz Verbannung, Flucht und persönlichen Herausforderungen schrieb er weiter. Seine “Träumereien eines einsamen Spaziergängers” sind eine Fortsetzung seiner ehrlichen “Bekenntnisse”. In diesen reflektiert er über Erfolg, Verachtung und sein schweres Schicksal. Die “Träumereien” sind sein Überlebensmittel, ein Weg, mit der Welt um ihn herum

umzugehen. Er teilt sie mit anderen und gibt Anleitungen, wie man glücklich wird:

“Die Quelle des wahren Glücks liegt in uns selber und keine Macht der Welt vermag

es, jemanden elend zu machen, der glücklich sein will und weiß, wie man es wird.”


Jean Jacques Rousseau: Walter Sachers

Regie: Klaus Rohrmoser

Kostüm: Alexa Philippovich

Bühne: Klaus Rohrmoser/Walter Sachers

Licht: Daniela Klein

Musik: Mikheil Shugliashvili

Ton: Benjamin Leingartner (www.blmedia.net)

Eine Ko-Produktion des Thèâtre du Rêveries mit dem Westbahntheater

Danke an das Kulturamt der Stadt Salzburg, Salzburger Landestheater, Hemden

Schubert, Tamara König


Uhrzeit

Beginn: 11.07.2024 20:00 Uhr

VERANSTALTUNGSORT

Zeughaus Innenhof
Zeughausgasse 1, 6020 INNSBRUCK
in Google Maps anzeigen

Tickets & Preise

Einheitspreis: 16€ www.theateruntersternen.com

Veranstalter

Theater unter Sternen

BESCHREIBUNG

Jean-Jacques Rousseau, der französische Schriftsteller und Philosoph, führte ein bemerkenswertes Leben. Trotz Verbannung, Flucht und persönlichen Herausforderungen schrieb er weiter. Seine “Träumereien eines einsamen Spaziergängers” sind eine Fortsetzung seiner ehrlichen “Bekenntnisse”. In diesen reflektiert er über Erfolg, Verachtung und sein schweres Schicksal. Die “Träumereien” sind sein Überlebensmittel, ein Weg, mit der Welt um ihn herum

umzugehen. Er teilt sie mit anderen und gibt Anleitungen, wie man glücklich wird:

“Die Quelle des wahren Glücks liegt in uns selber und keine Macht der Welt vermag

es, jemanden elend zu machen, der glücklich sein will und weiß, wie man es wird.”


Jean Jacques Rousseau: Walter Sachers

Regie: Klaus Rohrmoser

Kostüm: Alexa Philippovich

Bühne: Klaus Rohrmoser/Walter Sachers

Licht: Daniela Klein

Musik: Mikheil Shugliashvili

Ton: Benjamin Leingartner (www.blmedia.net)

Eine Ko-Produktion des Thèâtre du Rêveries mit dem Westbahntheater

Danke an das Kulturamt der Stadt Salzburg, Salzburger Landestheater, Hemden

Schubert, Tamara König