Zurück
 Männerchor Brummnet
Konzerte
Konzerte

Männerchor Brummnet

BESCHREIBUNG

Programm:

Volkslieder in Südtirol weltberühmt     

Clara Sattler, Chorleitung


In Kombination mit Südtiroler Wirthauskulinarik


Der besondere Name dieses besonderen Männerchores verdient es, kurz erklärt zu werden. "Brummnet" steht im Südtiroler Dialekt für "Warum nicht?" und war in der Gründungszeit des Chores die dialektale Antwort der Leiterin Clara Sattler auf eine Auftrittsanfrage "Könntet ihr nicht für uns singen?". "Brumm net" heißt aber auch "brumm nicht" und liest sich wie eine Ansage an die Männer im Chor,

ordentlich, also klangvoll zu singen. Weitere Deutungen ließen sich bei entsprechender Phantasie noch leicht finden.


Auf seiner 20-jährigen Reise hat sich die Chorgemeinschaft unter der prägenden Leitung von Clara Sattler und Johann van der Sandt mit einem breiten Repertoire zu einem Juwel innerhalb der Südtiroler Chorlandschaft und weit darüber hinaus entwickelt. Dies ist weniger einer auf die Spitze getriebenen Perfektion oder kühler Fehlerlosigkeit geschuldet, sondern einer überaus edlen Mischung aus Klangschönheit und Charme.


Die wirklich ersten Schritte machte das Sängerensemble mit dem “naturbelassenen” Volkslied und dies nicht im Konzert sondern dort, wo die Volksmusik heimisch ist und sich natürlich entfaltet: Im Wirtshaus, beim gemütlichen Zusammensein, bei Familienfeiern oder Musikantentreffen.

Im edlen Ambiente des Kulturzentrums Toblach steht genau das auf dem musikalischen Speiseplan.

Uhrzeit

Beginn: 15.09.2024 20:00 Uhr

VERANSTALTUNGSORT

Euregio Kulturzentrum Gustav Mahler Toblach Dolomiten
Dolomitenstraße 41, 39034 Toblach
in Google Maps anzeigen

Tickets & Preise

25 €

Veranstalter

Euregio Kulturzentrum Toblach

BESCHREIBUNG

Programm:

Volkslieder in Südtirol weltberühmt     

Clara Sattler, Chorleitung


In Kombination mit Südtiroler Wirthauskulinarik


Der besondere Name dieses besonderen Männerchores verdient es, kurz erklärt zu werden. "Brummnet" steht im Südtiroler Dialekt für "Warum nicht?" und war in der Gründungszeit des Chores die dialektale Antwort der Leiterin Clara Sattler auf eine Auftrittsanfrage "Könntet ihr nicht für uns singen?". "Brumm net" heißt aber auch "brumm nicht" und liest sich wie eine Ansage an die Männer im Chor,

ordentlich, also klangvoll zu singen. Weitere Deutungen ließen sich bei entsprechender Phantasie noch leicht finden.


Auf seiner 20-jährigen Reise hat sich die Chorgemeinschaft unter der prägenden Leitung von Clara Sattler und Johann van der Sandt mit einem breiten Repertoire zu einem Juwel innerhalb der Südtiroler Chorlandschaft und weit darüber hinaus entwickelt. Dies ist weniger einer auf die Spitze getriebenen Perfektion oder kühler Fehlerlosigkeit geschuldet, sondern einer überaus edlen Mischung aus Klangschönheit und Charme.


Die wirklich ersten Schritte machte das Sängerensemble mit dem “naturbelassenen” Volkslied und dies nicht im Konzert sondern dort, wo die Volksmusik heimisch ist und sich natürlich entfaltet: Im Wirtshaus, beim gemütlichen Zusammensein, bei Familienfeiern oder Musikantentreffen.

Im edlen Ambiente des Kulturzentrums Toblach steht genau das auf dem musikalischen Speiseplan.