Zurück
Missa Solemnis 1712 – Benedikt Anton Aufschnaiter
Konzerte
Konzerte

Missa Solemnis 1712 – Benedikt Anton Aufschnaiter

BESCHREIBUNG

Aufschnaiter erklingt wieder in seiner Heimatstadt 

Das Benedikt Anton Aufschnaiter-Dokumentationszentrum im Stadtarchiv Kitzbühel veranstaltet in Kooperation mit der Innsbrucker Hofmusik und den Tiroler Landesmuseen am 13. Juni 2024 um 19 Uhr das Konzert MISSA SOLEMNIS 1712 mit Werken des Barockkomponisten in der Stadtpfarrkirche.

Der 1665 in Kitzbühel gebürtige Benedikt Anton Aufschnaiter war einer der bedeutendsten Komponisten des süddeutsch-österreichischen Hochbarocks, der bis zum Hof- und Domkapellmeister des Passauer Fürstbischofs aufstieg. Als solcher widmete er sich fast ausschließlich der Musica sacra. So veröffentlichte Aufschnaiter 1712 eine Sammlung mit klangprächtigen Messvertonungen. Im Konzert des Ensembles der Innsbrucker Hofmusik unter der Leitung von Marian Polin wird daraus die opulent besetzte „Missa renovata Sancti Benedicti“ in einen liturgischen Kontext eingebettet und mit kleineren Kirchenwerken aus seiner Feder ergänzt. Auch Werke von Zeitgenossen wie Georg Muffat, Johann Joseph Fux, Romanus Weichlein oder Gottfried Finger werden zu hören sein. Als Bonus vertieft ein Einführungsgespräch um 18.15 Uhr das Klangerlebnis mit interessanten Details zur Musikpflege jener Zeit. Karten erhältlich bei Kitzbühel Tourismus oder an der Abendkassa.

Mit diesem groß angelegten Projekt wird ein noch immer zu wenig bekannter, aus Tirol stammender Barockkomponist und Sohn der Stadt Kitzbühel gewürdigt. 

Uhrzeit

Beginn: 13.06.2024 19:00 Uhr

VERANSTALTUNGSORT

Pfarrkirche St. Andreas Kitzbühel
Kirchplatz 1, 6370 Kitzbühel
in Google Maps anzeigen

Tickets & Preise

Eintritt : € 17 Karten erhältlich bei Kitzbühel Tourismus oder an der Abendkassa Bonus: Einführungsgespräch um 18.15 Uhr

Veranstalter

Kulturreferat der Stadt Kitzbühel

BESCHREIBUNG

Aufschnaiter erklingt wieder in seiner Heimatstadt 

Das Benedikt Anton Aufschnaiter-Dokumentationszentrum im Stadtarchiv Kitzbühel veranstaltet in Kooperation mit der Innsbrucker Hofmusik und den Tiroler Landesmuseen am 13. Juni 2024 um 19 Uhr das Konzert MISSA SOLEMNIS 1712 mit Werken des Barockkomponisten in der Stadtpfarrkirche.

Der 1665 in Kitzbühel gebürtige Benedikt Anton Aufschnaiter war einer der bedeutendsten Komponisten des süddeutsch-österreichischen Hochbarocks, der bis zum Hof- und Domkapellmeister des Passauer Fürstbischofs aufstieg. Als solcher widmete er sich fast ausschließlich der Musica sacra. So veröffentlichte Aufschnaiter 1712 eine Sammlung mit klangprächtigen Messvertonungen. Im Konzert des Ensembles der Innsbrucker Hofmusik unter der Leitung von Marian Polin wird daraus die opulent besetzte „Missa renovata Sancti Benedicti“ in einen liturgischen Kontext eingebettet und mit kleineren Kirchenwerken aus seiner Feder ergänzt. Auch Werke von Zeitgenossen wie Georg Muffat, Johann Joseph Fux, Romanus Weichlein oder Gottfried Finger werden zu hören sein. Als Bonus vertieft ein Einführungsgespräch um 18.15 Uhr das Klangerlebnis mit interessanten Details zur Musikpflege jener Zeit. Karten erhältlich bei Kitzbühel Tourismus oder an der Abendkassa.

Mit diesem groß angelegten Projekt wird ein noch immer zu wenig bekannter, aus Tirol stammender Barockkomponist und Sohn der Stadt Kitzbühel gewürdigt.