Zurück
Jewish Chamber Orchestra Munich
Konzerte
Konzerte

Jewish Chamber Orchestra Munich

BESCHREIBUNG

Dirigent: Daniel Grossmann

Sopran: Chen Reiss

Violine: Tassilo Probst


Fanny Hensel-Mendelssohn: Orchester Lieder/Lieder per orchestra

„Die Mainacht“

„Dämmrung senkte sich von oben“

„Gondellied“

„Die frühen Gräber“

Felix Mendelssohn-Bartholdy: „Infelice“, Dramatische Szene für Sopran und Orchester/Concerto per soprano ed orchestra, op. 94

Gustav Mahler: Symphonie Nr. 4/Sinfonia n. 4


Mendelssohn und Mahler, verbunden durch ihr Interesse an der Vokalmusik. Mahlers 4. Symphonie vereint Orchester und Gesang auf fesselnde Weise im Finale, während Mendelssohns dramatische Szene „Infelice" ein eigenständiges Werk ist. Felix' ebenso talentierte Schwester Fanny war als Frau ihrer Zeit dazu verurteilt, hauptsächlich für den häuslichen Rahmen zu komponieren. Doch nun erklingen einige ihrer Lieder öffentlich, für kleines Orchester arrangiert und von Chen Reiss vorgetragen. Die israelische Sopranistin glänzte schon an renommierten Opernhäusern wie der Bayerischen Staatsoper, Wiener Staatsoper, Teatro alla Scala, Deutsche Oper Berlin sowie Maggio Musicale Fiorentino; und mit Orchestern wie den Wiener Philharmonikern, Münchner Philharmonikern und der Accademia Nazionale di Santa Cecilia.

Uhrzeit

Beginn: 13.07.2024 18:00 Uhr

VERANSTALTUNGSORT

Euregio Kulturzentrum Gustav Mahler Toblach Dolomiten
Dolomitenstraße 41, 39034 Toblach
in Google Maps anzeigen

Tickets & Preise

35€ | 25€* | 5€** *Reduzierung gilt für: Senioren 65+ **Reduzierung gilt für: Studenten <26 Kinder <12 gratis

Veranstalter

Euregio Kulturzentrum Toblach

BESCHREIBUNG

Dirigent: Daniel Grossmann

Sopran: Chen Reiss

Violine: Tassilo Probst


Fanny Hensel-Mendelssohn: Orchester Lieder/Lieder per orchestra

„Die Mainacht“

„Dämmrung senkte sich von oben“

„Gondellied“

„Die frühen Gräber“

Felix Mendelssohn-Bartholdy: „Infelice“, Dramatische Szene für Sopran und Orchester/Concerto per soprano ed orchestra, op. 94

Gustav Mahler: Symphonie Nr. 4/Sinfonia n. 4


Mendelssohn und Mahler, verbunden durch ihr Interesse an der Vokalmusik. Mahlers 4. Symphonie vereint Orchester und Gesang auf fesselnde Weise im Finale, während Mendelssohns dramatische Szene „Infelice" ein eigenständiges Werk ist. Felix' ebenso talentierte Schwester Fanny war als Frau ihrer Zeit dazu verurteilt, hauptsächlich für den häuslichen Rahmen zu komponieren. Doch nun erklingen einige ihrer Lieder öffentlich, für kleines Orchester arrangiert und von Chen Reiss vorgetragen. Die israelische Sopranistin glänzte schon an renommierten Opernhäusern wie der Bayerischen Staatsoper, Wiener Staatsoper, Teatro alla Scala, Deutsche Oper Berlin sowie Maggio Musicale Fiorentino; und mit Orchestern wie den Wiener Philharmonikern, Münchner Philharmonikern und der Accademia Nazionale di Santa Cecilia.