Zurück
 Škampa Quartet
Konzerte
Konzerte

Škampa Quartet

BESCHREIBUNG

Violine: Petra Brabcová

Violine: Adéla Štajnochrová

Viola: Martin Stupka

Violoncello: Lukáš Polák


Franz Schubert: Quartettsatz in c-Moll/Quartetto per archi in do minore, D 70

W. A. Mozart: Quartett in C-Dur/Quartetto in do maggiore, KV 465 „Dissonanzenquartett“/ “Quartetto delle dissonanze”

Antonin Dvořák: Quartett in F-Dur/Quartetto in fa maggiore, op. 96 „Amerikanisches/“Quartetto americano“


Das Škampa Quartett repräsentiert seit 25 Jahren die tschechische Musik weltweit. Durch ihre Mentoren, die Mitglieder des legendären Smetana Quartetts und deren musikalische „Vorfahren", reicht ihre Tradition zurück zur Wiege der europäischen Kammermusik. Dies trägt zu ihren außerordentlichen Interpretationen der Werke Mozarts, Schuberts, und insbesondere Antonin Dvořáks bei. Auszeichnungen von renommierten Institutionen und Auftritte auf bedeutenden Festivals, darunter Prager Frühling, Schwetzingen, Edinburgh, Schleswig-Holstein und Melbourne, belegen ihr künstlerisches Profil. Seit Beginn ihrer Tätigkeit hat das Skampa-Quartett eine besondere berufliche Beziehung zu BBC Radio 3 gepflegt, das verschiedene Aufnahmen aus der Wigmore Hall, dem St John's Smith Square und den Proms produziert hat.

Uhrzeit

Beginn: 20.07.2024 18:00 Uhr

VERANSTALTUNGSORT

Euregio Kulturzentrum Gustav Mahler Toblach Dolomiten
Dolomitenstraße 41, 39034 Toblach
in Google Maps anzeigen

Tickets & Preise

15€ | 10€* | 5€** *Reduzierung gilt für: Senioren 65+ **Reduzierung gilt für: Studenten <26 Kinder <12 gratis

BESCHREIBUNG

Violine: Petra Brabcová

Violine: Adéla Štajnochrová

Viola: Martin Stupka

Violoncello: Lukáš Polák


Franz Schubert: Quartettsatz in c-Moll/Quartetto per archi in do minore, D 70

W. A. Mozart: Quartett in C-Dur/Quartetto in do maggiore, KV 465 „Dissonanzenquartett“/ “Quartetto delle dissonanze”

Antonin Dvořák: Quartett in F-Dur/Quartetto in fa maggiore, op. 96 „Amerikanisches/“Quartetto americano“


Das Škampa Quartett repräsentiert seit 25 Jahren die tschechische Musik weltweit. Durch ihre Mentoren, die Mitglieder des legendären Smetana Quartetts und deren musikalische „Vorfahren", reicht ihre Tradition zurück zur Wiege der europäischen Kammermusik. Dies trägt zu ihren außerordentlichen Interpretationen der Werke Mozarts, Schuberts, und insbesondere Antonin Dvořáks bei. Auszeichnungen von renommierten Institutionen und Auftritte auf bedeutenden Festivals, darunter Prager Frühling, Schwetzingen, Edinburgh, Schleswig-Holstein und Melbourne, belegen ihr künstlerisches Profil. Seit Beginn ihrer Tätigkeit hat das Skampa-Quartett eine besondere berufliche Beziehung zu BBC Radio 3 gepflegt, das verschiedene Aufnahmen aus der Wigmore Hall, dem St John's Smith Square und den Proms produziert hat.