Zurück
Ensembles des Mahler Academy Orchestra | Sir John Eliot Gardiner, Dirigent
Konzerte
Konzerte

Ensembles des Mahler Academy Orchestra | Sir John Eliot Gardiner, Dirigent

BESCHREIBUNG

Ensembles des Mahler Academy Orchestra

Sir John Eliot Gardiner, Dirigent

originalklang-project

Dienstag, 3.9.2024, 20 Uhr

Gustav-Mahler-Saal

EUR: 25 / 15 / 5 🟡 TICKETING LINK


Als Schwesterkonzert und zur Vorbereitung auf die Weltpremiere der 5. Symphonie von Gustav Mahler auf Originalinstrumenten (siehe Konzert am 8.9.2024), präsentiert das Mahler Academy Orchestra ein fulminant besetztes Programm, das die Musik und den Zeitgeist der Wiener Jahrhundertwende heraufbeschwört:

Der legendäre Sir John Eliot Gardiner, einer der Pioniere der Originalklangbewegung, dirigiert die auf Darmsaiten spielenden Studenten der Gustav Mahler Academy in Mahlers Orchesterbearbeitung von Schuberts „Tod und das Mädchen“. “Vom Tod zu erzählen, um ihn hinauszuschieben”, das trieb Schubert genauso um wie Mahler, und es öffnet sich hier ein Kreis, der sich mit der 5. Symphonie grandios schließen wird.

Im ersten Teil des Konzerts erklingt Kammermusik aus der Spätphase der Donaumonarchie auf den Wiener Originalinstrumenten von 1900. Es ist das Bild einer Zeit, das gleichzeitig den Untergang einer Epoche, als auch den Beginn der Moderne markiert. Die Studenten der Gustav Mahler Academy führen dieses Fin-de- Fin de Siècle-Medley gemeinsam mit den Profis des Mahler Academy Orchestra auf.


Programm:

George Enescu: Streichoktett C-Dur op.7 (1900)

                                                         I. Tré modéré        

Hans Pfitzner: Streichquartett cis-moll op.35 (1904)

                                                         II. Sehr schnell

Anton Webern: Fünf Sätze für Streichquartett op. 5 (1909)

                                                         I. Heftig

                                                         II. Sehr langsam

                                                         III. Sehr bewegt

                                                         IV. Sehr langsam

                                                         V. In zarter Bewegung

Johannes Brahms: Klarinettenquintett h-moll op. 115 (1891)

                                                         I. Allegro       

Franz Schubert /G. Mahler: Streichquartett d-moll D. 810, Der Tod und das Mädchen, Version für Streichorchester

                                                      I.  Allegro

                                                        II. Andanto con moto

                                                        III. Scherzo. Allegro molto – Trio

                                                        IV. Presto


www.festival-dolomites.it

Uhrzeit

Beginn: 03.09.2024 20:00 Uhr

VERANSTALTUNGSORT

Euregio Kulturzentrum Gustav Mahler Toblach Dolomiten
Dolomitenstraße 41, 39034 Toblach
in Google Maps anzeigen

Tickets & Preise

Ticketbüro: T. +39 0474 976 151 info@kulturzentrum-toblach.eu www.festival-dolomites.it

Veranstalter

FESTIVAL DOLOMITES, DOLOMITENSTR. 41, I-39034 TOBLACH

BESCHREIBUNG

Ensembles des Mahler Academy Orchestra

Sir John Eliot Gardiner, Dirigent

originalklang-project

Dienstag, 3.9.2024, 20 Uhr

Gustav-Mahler-Saal

EUR: 25 / 15 / 5 🟡 TICKETING LINK


Als Schwesterkonzert und zur Vorbereitung auf die Weltpremiere der 5. Symphonie von Gustav Mahler auf Originalinstrumenten (siehe Konzert am 8.9.2024), präsentiert das Mahler Academy Orchestra ein fulminant besetztes Programm, das die Musik und den Zeitgeist der Wiener Jahrhundertwende heraufbeschwört:

Der legendäre Sir John Eliot Gardiner, einer der Pioniere der Originalklangbewegung, dirigiert die auf Darmsaiten spielenden Studenten der Gustav Mahler Academy in Mahlers Orchesterbearbeitung von Schuberts „Tod und das Mädchen“. “Vom Tod zu erzählen, um ihn hinauszuschieben”, das trieb Schubert genauso um wie Mahler, und es öffnet sich hier ein Kreis, der sich mit der 5. Symphonie grandios schließen wird.

Im ersten Teil des Konzerts erklingt Kammermusik aus der Spätphase der Donaumonarchie auf den Wiener Originalinstrumenten von 1900. Es ist das Bild einer Zeit, das gleichzeitig den Untergang einer Epoche, als auch den Beginn der Moderne markiert. Die Studenten der Gustav Mahler Academy führen dieses Fin-de- Fin de Siècle-Medley gemeinsam mit den Profis des Mahler Academy Orchestra auf.


Programm:

George Enescu: Streichoktett C-Dur op.7 (1900)

                                                         I. Tré modéré        

Hans Pfitzner: Streichquartett cis-moll op.35 (1904)

                                                         II. Sehr schnell

Anton Webern: Fünf Sätze für Streichquartett op. 5 (1909)

                                                         I. Heftig

                                                         II. Sehr langsam

                                                         III. Sehr bewegt

                                                         IV. Sehr langsam

                                                         V. In zarter Bewegung

Johannes Brahms: Klarinettenquintett h-moll op. 115 (1891)

                                                         I. Allegro       

Franz Schubert /G. Mahler: Streichquartett d-moll D. 810, Der Tod und das Mädchen, Version für Streichorchester

                                                      I.  Allegro

                                                        II. Andanto con moto

                                                        III. Scherzo. Allegro molto – Trio

                                                        IV. Presto


www.festival-dolomites.it