Zurück
Poetry Slam und Musikatella
Poetry / Lesung
Poetry / Lesung

Poetry Slam und Musikatella

BESCHREIBUNG

Poetry Slam ist die mündliche Literaturform der Gegenwart und Innsbruck seit über 20 Jahren eine Poetry-Slam-Hochburg.

Ob in Wettbewerbsform, oder wie dieses Mal als Slam-Show: Die großen Fragen der Menschheit werden ebenso behandelt wie die kleinen Ärgernisse des Alltags. Es ist mit Sprachjonglage, Dialektschüben und Wortkaskaden zu rechnen. Es geht um alles – mitunter auch ums Mitmachen und es darf auf jeden Fall gelacht, gestaunt und gejohlt werden.

 

Die Eigenkompositionen sind eine spannende Mischung aus Jazz, Volksmusik, Klezmer, Latin, Blues und Flamenco. Auch einen Hauch von arabischen, nordischen und sphärischen Klängen kann man hören. So klingt es groovig-temperamentvoll, zurückhaltend, aber auch frech, einfühlsam, stürmisch rau, erdig und lustig. Beim Zuhören ist man geneigt, sich in ferne Länder, aber auch nahe Täler und Berge ent- und verführen zu lassen. Oder es entstehen überhaupt gleich neue Welten im Kopf.


Auf der Bühne:

Kähtl- Slam

Silke- Slam

Katrin-Slam

Burgi Pichler-Gesang und Kontrabass,

Barbara Aichner Geige, Bratsche,

Gesang, Kontrabass,

Alexander-Goggo Goidinger-

Akkordeon, Kurt Hofer- Gitarre

Geri Hacker- Saxophon und Klarinette

Uhrzeit

Beginn: 30.08.2024 19:00 Uhr

VERANSTALTUNGSORT

Bildungshaus Seehof
Gramartstraße 10, 6020 Innsbruck
in Google Maps anzeigen

Tickets & Preise

https://kupfticket.com/events/poetry-slam-und-musikatella

Veranstalter

HungerBurgTheater

BESCHREIBUNG

Poetry Slam ist die mündliche Literaturform der Gegenwart und Innsbruck seit über 20 Jahren eine Poetry-Slam-Hochburg.

Ob in Wettbewerbsform, oder wie dieses Mal als Slam-Show: Die großen Fragen der Menschheit werden ebenso behandelt wie die kleinen Ärgernisse des Alltags. Es ist mit Sprachjonglage, Dialektschüben und Wortkaskaden zu rechnen. Es geht um alles – mitunter auch ums Mitmachen und es darf auf jeden Fall gelacht, gestaunt und gejohlt werden.

 

Die Eigenkompositionen sind eine spannende Mischung aus Jazz, Volksmusik, Klezmer, Latin, Blues und Flamenco. Auch einen Hauch von arabischen, nordischen und sphärischen Klängen kann man hören. So klingt es groovig-temperamentvoll, zurückhaltend, aber auch frech, einfühlsam, stürmisch rau, erdig und lustig. Beim Zuhören ist man geneigt, sich in ferne Länder, aber auch nahe Täler und Berge ent- und verführen zu lassen. Oder es entstehen überhaupt gleich neue Welten im Kopf.


Auf der Bühne:

Kähtl- Slam

Silke- Slam

Katrin-Slam

Burgi Pichler-Gesang und Kontrabass,

Barbara Aichner Geige, Bratsche,

Gesang, Kontrabass,

Alexander-Goggo Goidinger-

Akkordeon, Kurt Hofer- Gitarre

Geri Hacker- Saxophon und Klarinette