Zurück
FEMINIST POETRY
Poetry / Lesung
Poetry / Lesung

FEMINIST POETRY

BESCHREIBUNG

Mit Yasmo, Agnes Maier, Rebecca Heinrich, Silke Gruber, Katrin ohne H, Käthl, Roswitha Matt

Sieben Poet*innen stürmen am Frauenkampftag 2021 die Stromboli-Online-Lesebühne, um feministische und queer-feministische Texte zu performen. Mit dabei sind die Lokalmatador*innen der Tiroler Slam-Szene Rebecca Heinrich, Silke Gruber, Katrin ohne H, Käthl und Roswitha Matt, die 2020 mit dem Förderpreis des Tiroler Poetry Slam Preises ausgezeichnet wurde. Per Video zugeschalten werden die bekannte österreichische Slam-Performerin und Rapperin Yasmo sowie die zweifache steirisch-kärntnerische Slam-Landesmeisterin Agnes Maier.

Allesamt wortstarke Autor*innen, die sich mit feministischen und queeren Themen auseinandersetzen und sich durch ihre Texte und Bühnen-Performances gleichermaßen auszeichnen.

Uhrzeit

Beginn: 08.03.2021 19:00 Uhr

VERANSTALTUNGSORT

Kulturlabor Stromboli
Krippgasse 11, 6060 Hall in Tirol
in Google Maps anzeigen
Telefon: 05223-45111

Tickets & Preise

++++++++++++++++++++++++++ CORONA KASSE ++++++++++++++++++++++++++ WER DEM STROMBOLI BEIM ÜBERLEBEN HELFEN WILL, KANN DIES IN FORM EINES FIKTIVEN EINTRITTS FÜR DAS ONLINE PROGRAMM TUN. Spendenlink auf unserer Webiste: ► https://www.stromboli.at/

Veranstalter

Kulturlabor Stromboli

BESCHREIBUNG

Mit Yasmo, Agnes Maier, Rebecca Heinrich, Silke Gruber, Katrin ohne H, Käthl, Roswitha Matt

Sieben Poet*innen stürmen am Frauenkampftag 2021 die Stromboli-Online-Lesebühne, um feministische und queer-feministische Texte zu performen. Mit dabei sind die Lokalmatador*innen der Tiroler Slam-Szene Rebecca Heinrich, Silke Gruber, Katrin ohne H, Käthl und Roswitha Matt, die 2020 mit dem Förderpreis des Tiroler Poetry Slam Preises ausgezeichnet wurde. Per Video zugeschalten werden die bekannte österreichische Slam-Performerin und Rapperin Yasmo sowie die zweifache steirisch-kärntnerische Slam-Landesmeisterin Agnes Maier.

Allesamt wortstarke Autor*innen, die sich mit feministischen und queeren Themen auseinandersetzen und sich durch ihre Texte und Bühnen-Performances gleichermaßen auszeichnen.