Zurück
Die Niere - Tiroler Landestheater
Theater / Musical
Theater / Musical

Die Niere - Tiroler Landestheater

BESCHREIBUNG

Komödie von Stefan Vögel

Mitwirkende:
Helfried Lauckner, Bühne & Kostüm

Eigentlich hätte es ein Festtag werden sollen, denn schließlich ist mit dem Diamond-Tower ein gigantisches Projekt des Architekten Arnold bewilligt worden. Doch seine Frau Kathrin überrascht mit einer erschreckenden Nachricht: ihr droht eine Niereninsuffizienz. Was liegt da näher, als ihren Arnold zu fragen, ob er ihr eine Niere spenden würde? Mit seinem Zögern hat sie nicht gerechnet – für Kathrin ein Beweis dafür, dass er sie nicht wirklich liebt. Die Situation spitzt sich zu, als das befreundete Ehepaar Diana und Götz zur Feier des Tages vorbeikommt – Götz wäre sofort bereit, Kathrin eine Niere spenden. Damit stößt er nicht nur Arnold vor den Kopf, auch seine eigene Frau hätte sich erwartet, eine so schwerwiegende Entscheidung zunächst mit ihr zu besprechen.

Als „jungen, deutschsprachigen Komödienschreiber, der alle dramaturgischen, psychologischen und komödiantischen Regeln beherrscht“ beschrieb ein Kritiker der Welt den Vorarlberger Stefan Vögel. Das Innsbrucker Publikum konnte sich von dessen komödiantischem Talent schon 2014 in den Kammerspielen bei Altweiberfrühling überzeugen. Jetzt hat er eine überaus rasante Komödie geschrieben, die mit dem Thema Organspende beginnt und bei Liebes- und (Un-)Treuefragen endet und damit nicht nur an die Niere, sondern auch ans Herz geht.

Und was ist, wenn wir eine andere Niere besorgen? Eine aus dem Internet?
Arnold

Uhrzeit

Beginn: 29.05.2021 17:30 Uhr

VERANSTALTUNGSORT

Kammerspiele (Haus der Musik Innsbruck)
Universitätsstr.1, Eingang Rennweg, 6020 INNSBRUCK
Zum Ticketshop

BESCHREIBUNG

Komödie von Stefan Vögel

Mitwirkende:
Helfried Lauckner, Bühne & Kostüm

Eigentlich hätte es ein Festtag werden sollen, denn schließlich ist mit dem Diamond-Tower ein gigantisches Projekt des Architekten Arnold bewilligt worden. Doch seine Frau Kathrin überrascht mit einer erschreckenden Nachricht: ihr droht eine Niereninsuffizienz. Was liegt da näher, als ihren Arnold zu fragen, ob er ihr eine Niere spenden würde? Mit seinem Zögern hat sie nicht gerechnet – für Kathrin ein Beweis dafür, dass er sie nicht wirklich liebt. Die Situation spitzt sich zu, als das befreundete Ehepaar Diana und Götz zur Feier des Tages vorbeikommt – Götz wäre sofort bereit, Kathrin eine Niere spenden. Damit stößt er nicht nur Arnold vor den Kopf, auch seine eigene Frau hätte sich erwartet, eine so schwerwiegende Entscheidung zunächst mit ihr zu besprechen.

Als „jungen, deutschsprachigen Komödienschreiber, der alle dramaturgischen, psychologischen und komödiantischen Regeln beherrscht“ beschrieb ein Kritiker der Welt den Vorarlberger Stefan Vögel. Das Innsbrucker Publikum konnte sich von dessen komödiantischem Talent schon 2014 in den Kammerspielen bei Altweiberfrühling überzeugen. Jetzt hat er eine überaus rasante Komödie geschrieben, die mit dem Thema Organspende beginnt und bei Liebes- und (Un-)Treuefragen endet und damit nicht nur an die Niere, sondern auch ans Herz geht.

Und was ist, wenn wir eine andere Niere besorgen? Eine aus dem Internet?
Arnold