Zurück
WURLITZERGASSEN 22 ZWOZL-ZWOZL von Felix Mitterer
Bühne / Unterhaltung
Bühne / Unterhaltung

WURLITZERGASSEN 22 ZWOZL-ZWOZL von Felix Mitterer

BESCHREIBUNG

Mirl ist eine in die Tage gekommene Frau, die im Rollstuhl sitzt und vor der völligen Vereinsamung steht.

Es scheint, als würde sie den Verstand verlieren, wäre da nicht ihr von Herzen gehasster Papagei. Immer

wieder kommen die Geister der Vergangenheit in den Sinn. Mirl erzählt von Figuren aus ihrem Leben,

dunkle Schatten, die sie begleiten, Erinnerungsfetzen, die sie plagen. Sie möchte ausbrechen aus ihrem

Rollstuhl, aus dem Haus, aus ihrem Leben, doch sie kann nicht. Während Mirl die harten Bilder ihrer

Vergangenheit umreißt singt und rezitiert der Papagei ohne jegliches Einfühlungsverm.gen Weltliteratur

und Musikklassiker passend zu jeder noch so fragilen Wahrheit aus Mirls Leben, bis auch ihr letzter

Gefährte das zeitliche segnet.

Und was bleibt?


MIT: Susanne Altschul, Juliana Haider

REGIE: Hakon Hirzenberger

BÜHNE: Gerhard Kainzner

MUSIK: Matthias Jakisic

KOSTÜM: Andrea Bernd

LICHT: Sabine Wiesenbauer

RECHTE: Österreichischer Bühnenverlag Kaiser & Co. Ges.m.b.H.


Weitere Infos auf: www.steudltenn.com


Foto-Credit: ©Gerhard Kainzner

Uhrzeit

Beginn: 01.06.2021 18:00 Uhr

VERANSTALTUNGSORT

Steudltenn
Kirchweg 22, 6271 Uderns
in Google Maps anzeigen

Tickets & Preise

Tickets können unter: office@steudltenn.com oder auf: www.steudltenn.com reserviert werden.

BESCHREIBUNG

Mirl ist eine in die Tage gekommene Frau, die im Rollstuhl sitzt und vor der völligen Vereinsamung steht.

Es scheint, als würde sie den Verstand verlieren, wäre da nicht ihr von Herzen gehasster Papagei. Immer

wieder kommen die Geister der Vergangenheit in den Sinn. Mirl erzählt von Figuren aus ihrem Leben,

dunkle Schatten, die sie begleiten, Erinnerungsfetzen, die sie plagen. Sie möchte ausbrechen aus ihrem

Rollstuhl, aus dem Haus, aus ihrem Leben, doch sie kann nicht. Während Mirl die harten Bilder ihrer

Vergangenheit umreißt singt und rezitiert der Papagei ohne jegliches Einfühlungsverm.gen Weltliteratur

und Musikklassiker passend zu jeder noch so fragilen Wahrheit aus Mirls Leben, bis auch ihr letzter

Gefährte das zeitliche segnet.

Und was bleibt?


MIT: Susanne Altschul, Juliana Haider

REGIE: Hakon Hirzenberger

BÜHNE: Gerhard Kainzner

MUSIK: Matthias Jakisic

KOSTÜM: Andrea Bernd

LICHT: Sabine Wiesenbauer

RECHTE: Österreichischer Bühnenverlag Kaiser & Co. Ges.m.b.H.


Weitere Infos auf: www.steudltenn.com


Foto-Credit: ©Gerhard Kainzner