Zurück
"Statusmeldungen" - von Stefanie Sargnagel
Bühne / Unterhaltung
Bühne / Unterhaltung

"Statusmeldungen" - von Stefanie Sargnagel

BESCHREIBUNG

"Vielleicht ist das Leben echt so kurz wie die alten Leute sagen."


Stefanie Sargnagel, „die wichtigste österreichische Autorin des 21. Jahrhunderts“ (VICE, 2013), lakonisch, satirisch, feministisch, melancholisch oder auch einfach banal. Sie sprengt alle Genregrenzen und erreicht auf nie betretenen Pfaden etwas, das oft zum Brüllen komisch und manchmal einfach tragisch ist.


Statusmeldungen, das sind gesammelte Facebook-Einträge, die Stefanie Sargnagel während ihrer Zeit als Callcenter-Mitarbeiterin und Kunststudentin verfasste. Das Theater praesent bringt in einer Uraufführung Statusmeldungen erstmals auf die Theaterbühne. 


"Noch nie hat Vaterlandsverrat so gut geschmeckt" (VICE)


Regie: Susanne Schmelcher

Schauspiel: Elke Hartmann, Florian Mania, Michaela Senn,

Ausstattung: Katharina Ganner

Technik: Marco Trenkwalder

Presse & Produktionsleitung: Julia Jenewein


Termine, Karten und Infos unter: www.theater-praesent.at

Uhrzeit

Beginn: 23.09.2021 18:00 Uhr

VERANSTALTUNGSORT

Theater praesent
Jahnstraße 25, 6020 Innsbruck
in Google Maps anzeigen

Tickets & Preise

12€ Ermäßigt (SchülerInnen, StudentInnen, ZivildienerInnen), 16€ Normalpreis, 20€ Support

BESCHREIBUNG

"Vielleicht ist das Leben echt so kurz wie die alten Leute sagen."


Stefanie Sargnagel, „die wichtigste österreichische Autorin des 21. Jahrhunderts“ (VICE, 2013), lakonisch, satirisch, feministisch, melancholisch oder auch einfach banal. Sie sprengt alle Genregrenzen und erreicht auf nie betretenen Pfaden etwas, das oft zum Brüllen komisch und manchmal einfach tragisch ist.


Statusmeldungen, das sind gesammelte Facebook-Einträge, die Stefanie Sargnagel während ihrer Zeit als Callcenter-Mitarbeiterin und Kunststudentin verfasste. Das Theater praesent bringt in einer Uraufführung Statusmeldungen erstmals auf die Theaterbühne. 


"Noch nie hat Vaterlandsverrat so gut geschmeckt" (VICE)


Regie: Susanne Schmelcher

Schauspiel: Elke Hartmann, Florian Mania, Michaela Senn,

Ausstattung: Katharina Ganner

Technik: Marco Trenkwalder

Presse & Produktionsleitung: Julia Jenewein


Termine, Karten und Infos unter: www.theater-praesent.at