Zurück
Monatswallfahrt
Tradition / Brauchtum
Tradition / Brauchtum

Monatswallfahrt

BESCHREIBUNG

Jeweils am ersten Sonntag im Monat findet um 14 Uhr die Monatswallfahrt statt.


Eine Wallfahrt der besonderen Art bietet der Weg in die Absamer Marienbasilika in Tirol: Es handelt sich um den bekanntesten Marienwallfahrtsort in Tirol. Absam verdankt seine Bedeutung als weit über Tirol hinaus bekannter Wallfahrtsort dem Gnadenbild der Muttergottes, das am 17. Jänner 1797 auf der Fensterscheibe eines Hauses in Absam erschien.


Das Bildnis der heiligen Maria ist heute auf einem Seitenaltar in der Pfarrkirche zu sehen. Die Wissenschaft versuchte vergeblich, dieses Wunder zur erklären. Schließlich fand das Gnadenbild auf Drängen der Bevölkerung seinen Platz in der Absamer Pfarrkirche. Seither ist das Dorf bei Hall in Tirol ein bedeutender Wallfahrtsort, der weit über die Grenzen Österreichs hinaus bekannt ist. "Maria Absam" – die wichtigste Marienwallfahrt Tirols - ist für viele Gläubige vor allem eine Stätte des Trostes und der Hoffnung. Mehrmals pilgerten im 19. Jahrhundert auch Mitglieder des österreichischen Kaiserhauses dorthin, um das Gnadenbild der Mutter Gottes zu sehen.


Die Marienbasilika ist einer der Kraftorte in der Region Hall-Wattens.

Uhrzeit

Beginn: 05.06.2022 14:00 Uhr

VERANSTALTUNGSORT

Marienbasilika Absam
Walburga-Schindl-Straße 20, 6067 Absam
in Google Maps anzeigen

BESCHREIBUNG

Jeweils am ersten Sonntag im Monat findet um 14 Uhr die Monatswallfahrt statt.


Eine Wallfahrt der besonderen Art bietet der Weg in die Absamer Marienbasilika in Tirol: Es handelt sich um den bekanntesten Marienwallfahrtsort in Tirol. Absam verdankt seine Bedeutung als weit über Tirol hinaus bekannter Wallfahrtsort dem Gnadenbild der Muttergottes, das am 17. Jänner 1797 auf der Fensterscheibe eines Hauses in Absam erschien.


Das Bildnis der heiligen Maria ist heute auf einem Seitenaltar in der Pfarrkirche zu sehen. Die Wissenschaft versuchte vergeblich, dieses Wunder zur erklären. Schließlich fand das Gnadenbild auf Drängen der Bevölkerung seinen Platz in der Absamer Pfarrkirche. Seither ist das Dorf bei Hall in Tirol ein bedeutender Wallfahrtsort, der weit über die Grenzen Österreichs hinaus bekannt ist. "Maria Absam" – die wichtigste Marienwallfahrt Tirols - ist für viele Gläubige vor allem eine Stätte des Trostes und der Hoffnung. Mehrmals pilgerten im 19. Jahrhundert auch Mitglieder des österreichischen Kaiserhauses dorthin, um das Gnadenbild der Mutter Gottes zu sehen.


Die Marienbasilika ist einer der Kraftorte in der Region Hall-Wattens.