Zurück
"Die Kraft der Farbe" - Bilder von Alf Lengauer
Ausstellungen
Ausstellungen

"Die Kraft der Farbe" - Bilder von Alf Lengauer

BESCHREIBUNG

Der Maler Alf Lengauer ist ein echter Autodidakt. Seine künstlerische Laufbahn begann er erst nach seiner sportlichen Karriere im Skisprung. Seit 2002 beschäftigt er sich intensiv mit Malerei und bringt vorwiegend aussagestarke Acryl-Motive auf großflächige Leinwand. Dazu zählen ein Zyklus über den Seilbahnbau in Tirol ebenso wie eine Hommage an den viel zu früh verstorbenen österreichischen Skispringer Alois Lipburger. Lengauer selbst bezeichnet diese Malart als „Streetart auf Leinwand“.

Nach mehreren Ausstellungen zeigt der gebürtige Wörgler jetzt im AK Bildungshaus Seehof auf der Innsbrucker Hungerburg einen Querschnitt seiner Bilder unter dem Motto „Die Kraft der Farbe“.

Vernissage ist am Montag, 2. Mai, um 19 Uhr, danach ist die Ausstellung noch bis Freitag, 27. Mai, zu sehen – Montag bis Freitag von 10 bis 17 Uhr. Der Eintritt ist frei. Anmeldung zur Vernissage unter Tel. 0800/22 55 22 – 1515. Es gelten die aktuellen COVID-Bestimmungen.

Uhrzeit

Beginn: 03.05.2022 10:00 – Ende: 27.05.2022 17:00

VERANSTALTUNGSORT

Bildungshaus Seehof
Gramartstraße 10, 6020 Innsbruck
in Google Maps anzeigen

Tickets & Preise

Kostenlos

Veranstalter

AK Tirol

BESCHREIBUNG

Der Maler Alf Lengauer ist ein echter Autodidakt. Seine künstlerische Laufbahn begann er erst nach seiner sportlichen Karriere im Skisprung. Seit 2002 beschäftigt er sich intensiv mit Malerei und bringt vorwiegend aussagestarke Acryl-Motive auf großflächige Leinwand. Dazu zählen ein Zyklus über den Seilbahnbau in Tirol ebenso wie eine Hommage an den viel zu früh verstorbenen österreichischen Skispringer Alois Lipburger. Lengauer selbst bezeichnet diese Malart als „Streetart auf Leinwand“.

Nach mehreren Ausstellungen zeigt der gebürtige Wörgler jetzt im AK Bildungshaus Seehof auf der Innsbrucker Hungerburg einen Querschnitt seiner Bilder unter dem Motto „Die Kraft der Farbe“.

Vernissage ist am Montag, 2. Mai, um 19 Uhr, danach ist die Ausstellung noch bis Freitag, 27. Mai, zu sehen – Montag bis Freitag von 10 bis 17 Uhr. Der Eintritt ist frei. Anmeldung zur Vernissage unter Tel. 0800/22 55 22 – 1515. Es gelten die aktuellen COVID-Bestimmungen.